Suchen

Schiffsantriebe Offshore-Transporter aus China spart ein Drittel der Kohlendioxidemissionen

Die Hamburger Technolog GmbH als Parnter der Ingenieurgemeinschaft IPP entwickelt für die chinesische Werftengruppe Jiangsu Hantong Ship Heavy Industry Co. Ltd das erste LNG-Dual-Fuel-angetriebene Offshore-Transportschiff. Das Schiff kann sowohl mit herkömmlichen Brennstoffen als auch mit besonders umweltfreundlichem LNG (Flüssigerdgas) betrieben werden.

Firmen zum Thema

Vertragsunterzeichnung zur Konstruktion des ersten LNG-Offshore-Trasportschiffes aus China (v.l.): Berend Pruin (Technolog), He Jianjun (Jiangsu New Hantong Ship Heavy Industry), Wolf-Dieter Enter (Germanischer Lloyd, Region Asia/Pacific) und Tang Zhi (MAN Diesel & Turbo, Shanghai).
Vertragsunterzeichnung zur Konstruktion des ersten LNG-Offshore-Trasportschiffes aus China (v.l.): Berend Pruin (Technolog), He Jianjun (Jiangsu New Hantong Ship Heavy Industry), Wolf-Dieter Enter (Germanischer Lloyd, Region Asia/Pacific) und Tang Zhi (MAN Diesel & Turbo, Shanghai).
(Bild: Technolog)

Ein entsprechender Vertrag für die Neuentwicklung des Schiffes wurde kürzlich unterzeichnet. Projektbezogene Kooperationsvereinbarungen wurden mit dem Motorenhersteller MAN Diesel & Turbo sowie der Klassifikationsgesellschaft Germanischer Lloyd getroffen. Das neue Schiffsdesign ermöglicht nach Angaben von Technolog eine Kohlenstoffdioxid-(CO2-)Reduktion von rund 33 % im Vergleich zu herkömmlichen Neubauten.

Neubau kommt auch in Deutschland zum Einsatz

„Mit unserer Unterstützung wird die Hantong-Gruppe ein technologisch erstklassiges Schiff auf dem Weltmarkt anbieten können, das auch die schärfsten internationalen Vorschriften zum Umweltschutz erfüllt“, erklärt Hans-Jürgen Voigt, Geschäftsführer von Technolog. Der LNG-Dual-Fuel-angetriebene Neubau zeichnet sich nicht nur durch reduzierte CO2-Emissionen, sondern auch reduzierte Stickoxid-(NOx-) und Schwefeldioxid-(SOx-)Emissionen aus. Der Ablieferungstermin ist für April 2014 geplant.

Betrieben wird der Carrier von der zur Hantong-Gruppe gehörenden Reederei. Das Spezialschiff soll Fundamente und Komponenten für den Bau von Offshore-Windparks transportieren sowie für deren Wartung eingesetzt werden. Die Hantong-Gruppe baut derzeit mit der Jade-Werke GmbH in Wilhelmshaven eine eigene Fertigungsstätte für die Montage von schweren Stahlfundamenten für Offshore-Windparks in europäischen Gewässern. Somit ist auch ein Einsatz des Schiffes in Deutschland vorgesehen.

Bau umweltfreundlicher Schiffe ist möglich

Als Technologiepartner liefert Technolog das Schiffsdesign, die Konstruktion sowie die LNG-Antriebstechnik. Dabei tritt Technolog federführend für die Ingenieurgemeinschaft IPP Ingenieurpool Partner GmbH, Hamburg, auf. IPP hat über mehrere Jahre und in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern, wie dem Germanischen Lloyd, Hamburg, der TGE Marine Gas Engineering GmbH, Bonn, und MAN Diesel & Turbo, Augsburg und Kopenhagen, das zukunftsweisende und fertigungsreife Containerschiffsdesign „Stream 4200 LNG“ entwickelt.

(ID:34142970)