RFID-Einsatz

Palettenbox I-Box-Flex kann zwei Kanbansysteme gleichzeitig bedienen

| Redakteur: Bernd Maienschein

Die I-Box-Flex ermöglicht intelligente Prozesse in der Produktion.
Die I-Box-Flex ermöglicht intelligente Prozesse in der Produktion. (Bild: Würth Industrie Service)

C-Teile-Management – das bedeutet automatisches Nachbestücken von Artikeln und optimierte Prozesse. Die RFID-unterstützte I-Box-Flex von Würth Industrie Service bietet dabei maximale Flexibilität und sichere Versorgung mit C-Teilen in der Produktion.

Die I-Box-Flex ist nach Herstellerangaben die erste Palettenbox auf dem Markt, die in der Produktion zwei Kanbansysteme gleichzeitig bedienen kann. Sie eignet sich sowohl für Zweibehälterkanban als auch für Palettenkanban. Möglich wird dies durch die Konstruktion, die zum einen eine ausfahrbare Schublade für alle Leerbehälter umfasst. Meister, Logistiker oder Monteure in der Produktion können die Box mit einer Breite von 1,2 m und einer Tiefe von 0,8 m so leicht handhaben. Zum anderen enthält die I-Box-Flex seitlich noch ein separates Fach für RFID-Tags aus dem Palettenkanban.

RFID-Tags steuern den Materialfluss

Erfolgte die Steuerung des Materialflusses über ein rollierendes Zweibehältersystem früher primär mittels Kanbankarten oder Kanbanetiketten, setzt Würth Industrie Service schon seit 2011 für seine Kunden RFID-Tags zur höchstflexiblen Bedarfssteuerung und automatisierten Nachbestellung ein. Dabei liegen die Vorteile der RFID-Technik auf der Hand: maximale Versorgungssicherheit durch schnellstmögliches Erkennen von Bedarfsschwankungen und -spitzen, absolute Zielgenauigkeit beim Steuern der Warenflüsse, Informationsaustausch in Echtzeit, permanente, simple Bestell- und Datenübertragung sowie der vollständige Verzicht auf manuelle Datenerfassung und damit das Ausschließen menschlich bedingter Fehler.

Auch bei der I-Box-Flex besteht das RFID-System aus RFID-Tags, welche Würth Industrie Service an allen Kanbanbehältern automatisch anbringt. Der RFID-Tag speichert zuverlässig alle Daten wie Behältertyp, Artikelnummer, Bezeichnung sowie Füllmenge. Zusätzlich hat der Kunde auf der Vorderseite seines Behälters ein individuelles Wechseletikett mit diesen wichtigen Informationen.

Leerbehälter selbst löst Bestellung aus

Das Platzieren des Leerbehälters in die I-Box-Flex löst die Bestellung aus. Durch die RFID-Technik kann die Bestellung durch einen permanenten Datenaustausch schnellstmöglich und unmittelbar in das ERP-System der Würth Industrie Service eingespielt werden. Wertvolle Zeit für Reaktion von Seiten der Materialwirtschaft und Einkauf sowie für manuelle Erfassungen wird dadurch eingespart, der Kunde kann sich auf eine maximale Verfügbarkeit seiner Artikel am richtigen Ort in der richtigen Menge und Qualität verlassen.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42385508 / Management)