Suchen

Lagertechnik Palettenlager für Müsliprofis

| Redakteur: Robert Weber

Die Engländer mögen Müsli. Der Cerealienspezialist Weetabix Food Company wächst und investierte deshalb in seinem Logistikzentrum in ein hochmodernes Palettenlager. Die Intralogistiker von TGW übernahmen die Aufgabe auf der Insel.

Firma zum Thema

Das intelligente TGW Muli-System minimiert die Anzahl der Regalbediengeräte im System, versichert TGW. (Bild: TGW)
Das intelligente TGW Muli-System minimiert die Anzahl der Regalbediengeräte im System, versichert TGW. (Bild: TGW)

Um mehr Platz im bestehenden Lagerkomplex im Weetabix Headquarter in Burton Latimer in Northamptonshire zu schaffen und die Anzahl der extern gelagerten Paletten zu reduzieren, entschied sich das Unternehmen für ein automatisches Palettenlager. TGW Limited entwickelte das neue automatisierte Lagersystem und integrierte sie in das bestehende Betriebsgebäude.

200 Ladungen pro Stunde im Palettenlager bearbeiten

Die Österreicher entwarfen ein System für Weetabix, in dem Paletten im Zweierstapel befördert und bearbeitet werden. So wird Platz eingespart und die Durchsatzrate erhöht. Die 22.000 Palettenstellplätze im Lager werden von drei hochdynamischen, vollautomatisierten TGW Magnus Palettenregalbediengeräten versorgt.

Das TGW Muli wird als Satellitenfahrzeug für die Lagerung der Paletten im Kanallager eingesetzt. Dieses neue Palettenlager ermöglicht es Weetabix, etwa 200 Ladungen pro Stunde zu bearbeiten.

„Die wesentlichen Vorteile eines automatisierten Systems für Weetabix waren für uns von Anfang an klar. Zu allererst maximierte TGW unsere Fläche durch den Einsatz des intelligenten Muli Systems, welches die Anzahl der Regalbediengeräte in der Anlage minimierte. Unser Betrieb läuft mit drei, hingegen laufen traditionelle Systeme eher mit fünf oder sechs. Wir konnten unser bisheriges Lagervolumen auf derselben Fläche von 12.000 Paletten auf 22.000 aufstocken - das ist eine bedeutende Verbesserung“, erklärt Damian Magill, technischer Leiter.

Integration des Palettenlagers in die bestehende Immobilie

Für diese Anwendungen verwendet TGW ein Ladungsbergungssystem, welches einem qualifizierten Mitarbeiter Zugang in den Lagerkanal erlaubt, um eine beschädigte Ladung zu bergen. Diese Funktion ermöglich auch einen freien Wartungszugang gemäß der Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften. Der Magnus und das Muli sorgen für den Transport der Zugangskäfige in und aus dem Lagerkanal. Das gesamte System wurde in das bereits bestehende Gebäude der Weetabix Zentrale in Burton Latimer integriert.

(ID:32215940)