Suchen

Kommissioniersystem „Pick by Vision“ erleichtert Logistik- und Serviceaufgaben

| Redakteur: Franz Graser

Der Falkenberger Systemanbieter Smilog vereint mit der Lösung smiVision die sprachgesteuerte und visuelle Unterstützung für Logistikprozesse. Ein Head Mounted Display (HMD) erlaubt die freihändige Navigation durchs Lager.

Firmen zum Thema

Das Systzem smiVision visualisiert auf dem Bildschirm des neuen Headset-Computers HC1 von Motorola alle notwendigen Informationen zur Bearbeitung mobiler Prozesse.
Das Systzem smiVision visualisiert auf dem Bildschirm des neuen Headset-Computers HC1 von Motorola alle notwendigen Informationen zur Bearbeitung mobiler Prozesse.
(Bild: Smilog)

Mobile Prozesse in der Logistik erfolgen bisher durch Scannen eines Barcodes oder durch unterstützte Sprachführung („Pick by Voice“). Beide Techniken haben ihre Vorteile: Beim erstgenannten Beispiel werden die Informationen auf dem Display eines mobilen Terminals dargestellt und sind damit ständig im Blickfeld des Mitarbeiters.

Bei sprachunterstützten Lösungen werden die Informationen werden mittels Sprachkommandos über ein Headset angesagt. In diesem Fall hat der Mitarbeiter die Hände für seine Kommissionierungs-Tätigkeiten frei.

Das Prinzip „Pick by Voice“ wird somit durch „Pick by Vision“ ergänzt. Auf dem Display des Headset-Computers HC1 von Motorola erscheinen alle notwendigen Informationen zur Bearbeitung der Prozesse. Rückmeldungen durch den Mitarbeiter – erwa die Bestätigung des Lagerplatzes oder der entnommenen Menge – erfolgen sprachgesteuert, Alle Informationen kommen direkt aus dem SAP-System. Die Buchung der Warenentnahme erfolgt in Echtzeit, so dass die Datenbanken aktuell bleiben.

Auch Instandhaltungs- und Reparaturtätigkeiten lassen sich vereinfachen. Ein Service-Mitarbeiter erhält relevante Bilder oder Schaltpläne auf dem Display angezeigt. Bei Problemen kann die Kamera Bildinformationen an einen Kollegen im Back-Office übertragen, der zusätzliche Anweisungen erteilt.

(ID:42386777)