Haben Sie Ihr Gewicht im Griff?

12.04.2018

Nur in der Theorie verlassen keine fehlerhaften Sendungen das Haus. Fehlerhafte Sendungen führen zu unzufriedenen Kunden, Imageverlust, Nachlieferungen und Retourenkosten. Auf dem Papier lassen sich absolut fehlerresistente Kommissionier- und Packprozesse definieren.

Nur in der Theorie verlassen keine fehlerhaften Sendungen das Haus. Fehlerhafte Sendungen führen zu unzufriedenen Kunden, Imageverlust, Nachlieferungen und Retourenkosten. Auf dem Papier lassen sich absolut fehlerresistente Kommissionier- und Packprozesse definieren. In der Praxis sind am Versand jedoch Menschen beteiligt und er ist damit anfällig für Fehler. Falsche Artikel, falsche Anzahlen und die verkehrte Zuordnung des Artikels zur Sendung sind Klassiker, die man durch Prozessdefinitionen und zunehmend ausgefeilte Technologie zu minimieren sucht. Der Erfolg wird in der Regel durch Gewichtskontrolle überprüft.

Aber: Die offensichtliche Lösung – der simple Vergleich zwischen IST- und SOLL-Gewicht – ist in der Praxis nicht einfach umsetzbar, es hapert an der genauen Bestimmung der beiden Größen. Schon die Ermittlung des Gewichts eines einzelnen Artikels zur Festlegung der dann allgemeingültigen Stammdaten ist in der Praxis problematisch.

Lesen Sie mehr auf unserer Website: https://www.pierau-planung.de/news/view/204