Automatisierungstechnik Pilz verleiht Lieferantenpreis 2012

Redakteur: Jürgen Schreier

Das Automatisierungsunternehmen Pilz hat seine fünf besten Lieferanten mit dem Pilz Award 2012 ausgezeichnet. Der Award wird seit 2006 für den Bereich direktes Material vergeben.

Firmen zum Thema

Die Preisträger des Pilz-Award 2012 mit Thomas Pilz (vierter v. r.), geschäftsführender Gesellschafter von Pilz, der den Preis übergab.
Die Preisträger des Pilz-Award 2012 mit Thomas Pilz (vierter v. r.), geschäftsführender Gesellschafter von Pilz, der den Preis übergab.
(Bild: Pilz)

Die Bewertungskriterien beim Pilz-Lieferantenpreis sind Qualitätsniveau, Liefertreue, allgemeine Performance, Umsatzvolumen und die Einhaltung von Vereinbarungen zur Qualitätssicherung.

Thomas Pilz, geschäftsführender Gesellschafter von Pilz, der die Auszeichnung übergibt, erklärt: „Hohe Produkt-Qualität basiert auf einer hohen Qualität der Bauteile sowie deren zuverlässiger Verfügbarkeit, also dem optimalen Lieferzeitpunkt“.

Diese Kriterien erfüllten unter anderem zwei ebenfalls in Ostfildern ansässige Unternehmen, der Lieferant für Drucksachen DCC Siegmar Kästl und der Kabelzulieferer TKD Kabel. Außerdem wurden EBV Elektronik für elektrische Bauteile, Pezet für die Lieferung von Kunststoffkomponenten und RIA Connect, ein Hersteller von Anschlussklemmen und Stiftleisten, für die maßgeschneiderten Logistiklösungen mit hoher Flexibilität und Zuverlässigkeit ausgezeichnet.

„Die enge Zusammenarbeit zwischen Einkauf und Lieferanten ist wesentlicher Faktor für die langfristige Sicherung der Qualität der Produkte des Automatisierungsunternehmens Pilz“, erläutert Andreas Lindner, Leiter des Einkaufs bei Pilz. Aus diesem Grund soll durch regelmäßigen Lieferantenaudits und -bewertungen eine gleichbleibend hohe Qualität der Bauteile garantiert werden. Das Unternehmen will damit sicherstellen, dass für seine Produkte ausschließlich qualitätsgeprüfte Bauteile und Bauteilgruppen eingekauft werden.

(ID:38627220)