Karriere Premiere: Neuer Puma-Logistikvorstand präsentiert Quartalsergebnis

Redakteur: Robert Weber

Das fränkische Modeunternehmen Puma hat ehrgeizige Spar- und Effizienzprogramme beschlossen. Die Quartalszahlen entsprechen den Erwartungen, so der Vorstand. Allein Umsatz und Gewinn schrumpfen. Erstmals verantwortet auch der neue COO Andy Köhler, der die Logistik und das Supply Chain Management unter sich hat, das Ergebnis mit.

Anbieter zum Thema

Andy Köhler verantwortet als COO auch die Logistik von Puma.
Andy Köhler verantwortet als COO auch die Logistik von Puma.
(Bild: Puma)

Der Umsatz sank währungsbereinigt um 4 % auf 692 Mio. Euro, aber die Umsetzung des Transformations- und Kostensenkungsprogramms scheint Wirkung zu zeigen, denn die operativen Aufwendungen gingen zurück, auch wenn das Ebit von 47 Mio. Euro auf 31 Mio. Euro sank.

Suppy-Chain-Profi vom Wettbewerber

Andy Köhler, neuer COO von Puma, ist Teil dieses Transformations- und Kostensenkungsprogramms und soll in seiner Rolle als Logistik-, Beschaffungs-, IT- und Supply-Chain-Vorstand die Prozesse von Puma verbessern. Köhler folgte im Juni auf Klaus Bauer, der seinen Vertrag nicht verlängern wollte. Der 57-jährige Logistikmanager arbeitete seit 1989 bei Puma und rückte 2009 in den Vorstand des Unternehmens auf.

Der neue Logistikverantwortliche kommt vom Konkurrenten Adidas, hat aber auch schon in der Automobilindustrie Prozesse gesteuert.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42233697)