Suchen

Messe Düsseldorf „Printed Electronics“ auf sieben Fachmessen

| Redakteur: Jürgen Schreier

Der Bereich Printed Electronics hat sich mittlerweile zu einem industrialisierten Fachgebiet mit Marktpotential entwickelt. Um dem Rechnung zu tragen, organisiert die Messe Düsseldorf den Gemeinschaftsstand Pepso – Printed Electronics Products and Solutions, der auf sieben Fachmessen zu finden ist.

Firmen zum Thema

Mit dem Gemeinschaftsstand Pepso hat die Messe Düsseldorf eine Plattform für Printed Electronics geschaffen.
Mit dem Gemeinschaftsstand Pepso hat die Messe Düsseldorf eine Plattform für Printed Electronics geschaffen.
(Bild: Messe Düsseldorf)

Hans Werner Reinhard, stellvertretender Geschäftsführer der Messe Düsseldorf erklärt das besondere Interesse an dem Wachstumsmarkt: „Gedruckte Elektronik wird für viele Anwendungsbereiche relevant, bei denen die Messe Düsseldorf die jeweilige Branchenleitmesse veranstaltet.“

Er sieht die Messe damit als geeignete Vermarktungsplattform für Produzenten aus diesem Bereich an. Die Entwicklungen auf dem Markt für Printed Electronics versprechen für die Zukunft Verfahren, die vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, kostengünstige Herstellung sowie Massentauglichkeit ermöglichen.

Bildergalerie

Zugang zu zahlreichen Branchen und Märkten

Mit dem Ziel gegenseitiger Unterstützung arbeitet die Messe Düsseldorf außerdem mit Esma, dem europäischen Verband der Druckmaschinenhersteller, Druckerei- und Beratungsunternehmen zusammen. „Diese Kooperation bietet der Druckbranche auf ideale Weise Zugang zu den zahlreichen Branchen und Märkten, die die Messe Düsseldorf mit ihrer Palette weltweit führender Messen erreicht“, sagt Peter Buttiens, CEO der Esma.

Pepso wird auf folgenden Messen vertreten sein: Compamed 2013, K 2013, Euroshop 2014, Eurocis 2014, Glattec 2014, Interpack 2014 und Drupa2016.

(ID:38380560)