Kleinladungsträger

Produktion mit Kleinladungsträgern ganzheitlich versorgen

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Sortier- und Lagerwagensystem ohne Werkzeug zusammenstellen

Heute optimieren rund 250 Einheiten der flexibel kombinierbaren LKE-Intralogistiklösung die Transport- und Handlingprozesse von der Anlieferung sämtlicher Produktionsmittel an den jeweiligen Routenzug-Haltepunkten bis zu deren Verbrauch an der jeweiligen Fertigungslinie. Ob mit Kleinteilen bestückte Drehstapelbehälter oder größere Komponenten benötigt werden, spielt für die Geschwindigkeit des Prozessablaufs auf den letzten Metern bis zur Materialbereitstellung letztlich keine Rolle: Durch seine modulare Steckbauweise lässt sich das Kombix-Sortier- und -Lagerwagensystem ohne Werkzeug und innerhalb von wenigen Sekunden aus einzelnen Rohrelementen, Fachböden und Rollen zu einem ergonomischen und idealen Begleiter für alle Prozessschritte innerhalb der Montage zusammenstellen.

Für das Handling kleinerer Rohreinheiten und anderer Kleinteile bieten im Vaillant-Werk Remscheid zusätzlich auch die von der LKE Group eingesetzten Federbodenwagen eine optimale ergonomische Lösung. Die aus eloxiertem Aluminium gefertigten Leichtmetallcontainer sind so konstruiert, dass sich ihre vertikal beweglichen Böden automatisch an die für den Mitarbeiter ergonomische Arbeitshöhe an der Fertigungslinie angleichen. Sinkt das Gewicht des jeweiligen Füllgutes, sorgt eine im Inneren der Aluminiumwagen verbaute Feder dafür, dass die zur Verarbeitung benötigten Kleinteile dennoch jederzeit auf gleichbleibender Höhe zu greifen sind. Im Ergebnis zeigt sich bequemes und ermüdungsfreies Arbeiten, das die Ausfallzeiten von Arbeitskräften nach Auskunft der Vaillant-Verantwortlichen in Remscheid nachweislich minimiert.

Bildergalerie

* Julia Maaß ist Key-Account-Managerin bei der LKE GmbH in 45768 Marl.

(ID:33610400)