Suchen

Hochregallager Produktion und Logistik verzahnen

| Redakteur: Robert Weber

Die Kunststoffexperten von der Ensinger-Gruppe investieren in ein neues Langgut-Hochregallager. Bis Sommer 2012 wird am Standort Nufringen gebaut. Die Prozesse werden automatisiert und innerbetriebliche Transporte beschleunigt.

Firmen zum Thema

So soll das neue Firmengelände einmal aussehen: Ensinger investiert in seine Logistik und baut ein Langgut-Hochregallager (blau). Bild: Ensinger
So soll das neue Firmengelände einmal aussehen: Ensinger investiert in seine Logistik und baut ein Langgut-Hochregallager (blau). Bild: Ensinger
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Schwaben wollen ihr neues Langgut-Hochregallager an den bestehenden Produktionsbereich anschließen. In diesem Produktions- und Versandpuffer (PVP) stehen die Regale an zwei Gassen. Die Lagerplätze werden über automatische Regalbediengeräte mit Gebinden mit bis zu 3 m Länge beschickt. Die Versorgung erfolg vollautomatisch über eine Fördertechnik, die Ware aus dem Bestand holt und nach der Anforderung aus dem PVP zum Versand in die Logistik bringt.

Entscheidung zur Intralogistik fällt in wenigen Tagen

Wer die Intralogistiktechnik dafür liefert, ist noch offen, heißt es bei Ensinger. Doch die Experten für die Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Compounds, Halbzeugen, Profilen und technischen Teilen aus Konstruktions- und Hochleistungskunststoffen wollen in wenigen Tagen eine Entscheidung treffen.

Eines steht aber schon fest: In Betrieb gehen soll der Neubau im Sommer 2012. Zu den Kosten des Neubaus wollte sich das Unternehmen gegenüber Maschinenmarkt nicht äußern.

(ID:379676)