Suchen

Logistikimmobilie Pumpen forcieren Logistikinvestment

| Redakteur: Robert Weber

Der Automobilzulieferer SHW AG aus Wasseralfingen hat im ersten Halbjahr 2012 13,3 % mehr Umsatz (202,2 Mio. Euro) erwirtschaftet als im Vergleichszeitraum. Vor allem im Geschäftsbereich Pumpen und Motorkomponenten konnten die Schwaben kräftig zulegen. Ein neues Logistikzentrum soll jetzt noch mehr Platz für weitere Neuanläufe schaffen.

Firmen zum Thema

Verkaufsschlager made in Schwaben: Die Öl-Vakuumpumpen von SHW sind in der Automobilindustrie begehrt. Das Unternehmen will jetzt mehr Platz für Neuanläufe schaffen und baut ein Logistikzentrum.
Verkaufsschlager made in Schwaben: Die Öl-Vakuumpumpen von SHW sind in der Automobilindustrie begehrt. Das Unternehmen will jetzt mehr Platz für Neuanläufe schaffen und baut ein Logistikzentrum.
(Bild: SHW)

Nach Informationen der „Schwäbischen Zeitung“ will das Unternehmen vier bis fünf Mio. Euro in ein neues Logistikzentrum investieren. Begründet wird die Ausgabe mit der hohen Nachfrage. „Dadurch schaffen wir Platz für weitere Neuanläufe“, erklärte Wolfgang Krause, Vorstandsvorsitzende in dem Blatt.

Gegenüber MM Logistik bestätigte Michael Schickling, Pressesprecher von SHW, die Planungen für das Lager. Die Grundfläche des Hochregallagers soll 2.800 m² umfassen. In Sachen Fördertechnik vertrauen die Automobilexperten auf ein manuell geführtes Hochregal. Die Inbetriebnahme ist für April 2013 geplant, erklärte Schickling.

(ID:35024600)