Suchen

Hebezeuge Ratschenzug mit Zurrhaken für horizontalen Einsatz

Der Kito-Ratschenzug Modell L5 der Serie LB kommt überall dort zum Einsatz, wo konventionelle Hebezeuge anspruchsvolle Aufgaben nicht erfüllen können. Er ist mit vielen Standards ausgestattet, beispielsweise einer Kettenfreilaufschaltung, vierfach vernieteten Lasthaken und vernickelter Lastkette.

Firma zum Thema

Bei der Druckbehälterfertigung werden die Elemente mit dem Ratschenzug und Zurrhaken in die exakte Schweißposition gezogen. Bild: Kito
Bei der Druckbehälterfertigung werden die Elemente mit dem Ratschenzug und Zurrhaken in die exakte Schweißposition gezogen. Bild: Kito
( Archiv: Vogel Business Media )

Darüber hinaus bietet der Ratschenzug LB aber auch viele Optionen. Nach Herstellerangaben ist dabei besonders die Kombination Ratschenzug mit Rutschkupplung/Zurrhaken mit Sicherungslasche hervorzuheben. Hier hat sich eine Kombivariante formiert, die in vielen Bereichen der Industrie neue Fertigungsmöglichkeiten eröffnet und diese wesentlich erleichtert – insbesondere für den horizontalen Einsatz in den Bereichen Schiffbau, Stahlbau und Blechverarbeitung.

Komponenten einfacher, präziser und sicherer zusammenfügen

Die Firma Putzmeister fertigt Betonpumpen in Gründau und setzt den Ratschenzug mit Zurrhaken bei der Produktion von Stahlbaukomponenten für Betonpumpen ein. Das Werk ist Zulieferbetrieb für das Hauptwerk in Aichtal und für weitere weltweit ansässige Tochterunternehmen.

„Zu Kito sind wir über die Firma HTS Kranservice gekommen, die in unserem Hause alle Krane wartet und unser Haus mit Krankomponenten und Hebetechnik beliefert, und haben somit auch die Vorzüge des Zurrhakens kennengelernt“, so Roman Riebenstahl, Werkleiter bei Putzmeister.

„Bei der Fertigung von Druckbehältern, einer wichtigen Komponente der Mörtelmaschine, die aus Elementen zusammengeschweißt werden, ist dieser heute aus der Fertigung nicht mehr wegzudenken. Denn mit dem Zurrhaken können unsere Mitarbeiter die Komponenten für das Heftschweißen einfacher, präzise und sicherer zusammenfügen und exakt positionieren. In diesem Fall setzen wir einen Kito-Ratschenzug mit einer Traglast von 3,2 t ein, bei kleineren Teilen reicht der 1,6-Tonner.“

(ID:380007)