Suchen

Brandschutz Regalbediengeräte bannen Brandgefahr im Hochregal

| Redakteur: Robert Weber

Egal ob Produktionsmittel, Werkzeuge oder fertige Produkte – geraten Lagerbestände in Brand, steht der Betrieb oft still. Doch nicht nur infolge von Lagerbränden, sondern auch durch Fehlauslösungen von Sprinkleranlagen und Gaslöschsystemen, die mit hohem Druck Löschgase einblasen, entstehen Schäden.

Firmen zum Thema

Sicherheit für Mensch und Produkt: Die Löschtechnik schützt die Mitarbeiter und die empfindlichen Bremssysteme vor Feuer. (Bild: Knorr-Bremse)
Sicherheit für Mensch und Produkt: Die Löschtechnik schützt die Mitarbeiter und die empfindlichen Bremssysteme vor Feuer. (Bild: Knorr-Bremse)

Keine Schäden an den eingelagerten Beständen verursacht hingegen die neue Inertgas-Löschanlage Kardex Remstar Fire Solution. Im Brandfall wird hier das gesamte Lagersystem über Hunderte Düsen mit geringem Gasdruck geflutet.

Knorr-Bremse vermeidet Schäden durch Brandschutzanlage

Die erste größere Anlage dieser Art hat der Spezialist für automatische Lagerlösungen bei Knorr-Bremse in München installiert und zertifizieren lassen. Knorr-Bremse ist der weltweit führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Weitere Produktfelder sind unter anderen Türsysteme und Klimaanlagen für Schienenfahrzeuge sowie Drehschwingungsdämpfer und Lösungen rund um den Antriebsstrang im Bereich Systeme für Nutzfahrzeuge. Mit mehr als 16.000 Mitarbeitern weltweit erwirtschaftete das Unternehmen im Jahr 2010 einen Umsatz von 3,7 Mrd. Euro.

Bildergalerie

In der Konzernzentrale München hat Knorr-Bremse kürzlich im Anschluss an die Produktion für Bremssteuerungen einen Produktionspuffer für die Montage in Zusammenarbeit mit Kardex Remstar eingerichtet. Ursprünglich wurden die zur Montage der Systeme benötigten Teile dezentral in der Produktion bevorratet. Doch der Flächenbedarf war erheblich. Darüber hinaus hatte jeder Monteur Zugriff auf den gesamten Lagerbestand, was zu einer großen Zahl an Falschbeständen führte.

Neues Lagersystem senkt Platzbedarf deutlich

Daher entschloss sich Knorr-Bremse im Herbst 2009, den Puffer für die Montage an einem zentralen Ort zusammenzufassen. Mit den neuen Lagersystemen von Kardex Remstar ist die Lagergrundflächeum mehr als 50% zurückgegangen. Wertvoller Platz, der nun durch die Produktion genutzt wird.

In dem neuen Zentrallager konnte mit acht Shuttles XP (Bild 1 – siehe Bildergalerie) auf einer Grundfläche von rund 2 × 42 m², eine effektive Pufferfläche von über 1000 m² erreicht werden. Auf den rund 8000 Plätzen lagern heute über 210.000 elektronische, mechanische und pneumatische Bauteile wie Ventile, Ventilträger, Metallteile oder ganze Baugruppen mit einer Größe von bis zu 40 cm × 60 cm × 30 cm, meist in Kunststoffboxen.

Größere Lagergüter befinden sich im angeschlossenen Regallager. Das neue Lager dient als Produktionspuffer. Dabei sortieren Kommissionierer die Bauteile in der richtigen Reihenfolge auf Kommissionierträger und bringen sie zu den Montageplätzen, wo Fachkräfte die hoch spezialisierten Bremssysteme montieren, die ihren Einsatz in einfachen Triebwagen über Loks bis hin zu Hochgeschwindigkeitszügen finden.

(ID:30187940)