Suchen

Logistikzentrum Rema 1000 setzt auf Witron

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Ende Oktober 2015 entschied der skandinavische Discounter Rema 1000 das neue Vollsortiments-Verteilzentrum in Stavanger (Norwegen) gemeinsam mit dem Systemintegrator Witron zu bauen. Ab dem ersten Quartal 2018 werden aus dem Logistikzentrum sämtliche Verkaufsstellen im Südwesten Norwegens mit etwa 6000 Artikeln versorgt.

Firmen zum Thema

Der skandinavische Discounter Rema 1000 realisiert sein neues Verteilzentrum in Stavanger gemeinsam mit Witron.
Der skandinavische Discounter Rema 1000 realisiert sein neues Verteilzentrum in Stavanger gemeinsam mit Witron.
(Bild: Rema )

Der Neubau umfasst in den einzelnen Sortimentsbereichen eine Kombination aus teilmechanisierten Paletten- und Traylägern mit einer Kapazität von insgesamt 55.000 Tray- und 14.500 Palettenstellplätzen. Der gesamte Materialfluss wird durch eine Witron-CPS-Lösung (Car Picking System) realisiert. Die Besonderheit: Waren werden automatisch durch Regalbediengeräte auf unterschiedlichen Ladungsträgern in der Pickfront bereitgestellt. Parameter wie Absatzvolumina, Auftragsstrukturen, Wochenzyklen, saisonale Veränderungen oder ABC-Kurven steuern flexibel und dynamisch, ob Artikel von der Lagerpalette beziehungsweise von Layer-Trays (Palettengrundmaß) oder Case-Trays (Grundmaß 700 × 500 mm) kommissioniert oder direkt aus dem Hochregallager vollautomatisch als Voll-, Halb- oder Drittelpalette ausgelagert werden.

Neben einer erheblichen Pickfrontreduzierung – und somit kurzen Fahrwegen für die Logistikmitarbeiter – hat die Bereitstellung auf Layer-Trays und Case-Trays zudem eine deutliche Verbesserung der Ergonomie zur Konsequenz. Das ist gerade in Skandinavien ein äußerst wichtiges Kriterium für den erfolgreichen Betrieb von Logistikanlagen. Als Generalunternehmer ist Witron für die Planung, Realisierung und Inbetriebnahme der gesamten IT, Steuerung und Mechanik verantwortlich. Ebenso für die zukünftige Wartung und Instandhaltung der Anlage. Des Weiteren entwickelt und baut die Witron-Tochter FAS einen Großteil der eingesetzten Fördertechnik.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43738056)