Suchen

Flughafenlogistik Richtiger Materialfluss am Flughafen

Zu seinem vierten „Tag der Logistikinnovationen“ lädt der Sensorhersteller Sick am 13. November 2012 im House of Logistics and Mobility (HOLM) am Frankfurter Flughafen ein. Von 9 bis 17 Uhr wird dann die Bedeutung der Flughäfen für einen reibungslosen, internationalen Materialfluss diskutiert werden.

Firmen zum Thema

HOLM-Kompass: Im House of Logistics and Mobility am Frankfurter Flughafen gibt Sick Einblick in seine aktuellen Innovationen.
HOLM-Kompass: Im House of Logistics and Mobility am Frankfurter Flughafen gibt Sick Einblick in seine aktuellen Innovationen.
(Bild: Gateway Gardens)

Steigende Passagier- und Fluggepäckzahlen erfordern innovative Konzepte beim Check-In und die wachsenden Frachtzahlen machen Flughäfen zu wichtigen Drehkreuzen einer internationalen Supply Chain. Als Fluggast mit und ohne Fluggepäck erleben wir regelmäßig, welche Sicherheitsvorkehrungen vom Check-In bis zum Boarding erforderlich sind. Aber auch bei der Luftfracht werden die vom Gesetzeber getriebenen Sicherheitsüberprüfungen immer umfangreicher.

Steigende Sicherheitskosten im Blickpunkt

Die diesjährige Keynote von Prof. Blecker vom Institute of Business Logistics and General Management von der Hamburg University of Technology (TUHH) versucht die Frage zu beantworten: „Wie können Luftfrachtfirmen und Flughafenbetreiber auf die steigenden Sicherheitskosten reagieren?“

Anschließend folgen ausgewählte Vorträge in den Themenblöcken „bequemes Fluggepäck“ und „sichere Fracht“. Wie in den letzten Jahren wird es genügend Raum geben für intensive Diskussionen mit namhaften Vertretern der Logistikbranche. Das Rahmenprogramm mit Exkursionen und Flugsimulationen und die begleitende Ausstellung mit Themenpostern machen die Prozesse sowie den Materialfluss an Flughäfen unmittelbar erlebbar. Hier können Sie sich zum „Tag der Logistikinnovationen 2012“ anmelden.

(ID:35681680)