Suchen

Robotik Roboterzelle kommissioniert bis zu 5000 Getränkekästen pro Stunde

| Autor / Redakteur: Martin Wendland und Markus Meier / Rüdiger Kroh

Mit einem automatischen Kommissionierungssystem werden aus unterschiedlichen Getränkegebinden und -verpackungen versandfertige Paletten aufgebaut. Die Anlage kann bis zu 5000 Getränkekästen pro Stunde kommissionieren, stapeln und versandfertig palettieren. Rund 65% des Durchsatzes wurden so automatisiert.

Firmen zum Thema

Bild 1: Die Roboteranlage ermöglicht das versandfertige Kommissionieren von Paletten mit unterschiedlichen Produkten. (Bild: Kuka Systems)
Bild 1: Die Roboteranlage ermöglicht das versandfertige Kommissionieren von Paletten mit unterschiedlichen Produkten. (Bild: Kuka Systems)

Wenn Getränkehersteller ihre Lieferlogistik in Richtung Einzelhandel optimieren wollen, stehen automatisierte und komplett integrierte Palettierlinien hoch im Kurs. Sie unterscheiden sich im Vergleich zu manuellen Handling- und Kommissionierungssystemen durch eine deutlich höhere Produktivität.

Was hier state of the art ist, hat Kuka Systems bei einer Installation für einen der weltweit führenden Getränkehersteller in Nordamerika unter Beweis gestellt. Entwickelt und schlüsselfertig in Betrieb genommen wurde ein automatisches Kommissionierungssystem, bei dem aus unterschiedlichen Getränkegebinden und -verpackungen binnen kürzester Zeit versandfertige Paletten aufgebaut werden.

Bildergalerie

Vom regionalen Logistikzentrum direkt in den Einzelhandel

Zum Einsatz kommt dieses System, das Kosten reduziert und Lieferketten effizienter macht, in einem großen regionalen Logistikzentrum eines US-Getränkegiganten. Waren in der Vergangenheit kleinere lokale Verteilzentren, in denen von Hand kommissioniert wurde, für die Versorgung des Einzelhandels notwendig und zwischengeschaltet, geht die Ware jetzt direkt und ohne Umwege in die Fläche.

Automation spielt eine immer größere Rolle für die sich wandelnde Getränkeindustrie. Mehr und mehr Getränkehersteller verfolgen ähnliche Strategien und beliefern den Einzelhandel direkt über große Regionalzentren – mit kundenspezifischen Paletten, die immer öfter über automatische Handlingsysteme kommissioniert werden.

Dabei garantiert die Automatisierung nicht nur das problemlose Handling von großen Mengen oder Volumen, sondern auch größere Genauigkeit bei der Auftragsabwicklung und höhere Prozesssicherheit bei der Lieferlogistik. Ein weiteres Plus ist die verbesserte Arbeitssicherheit: Weniger manuelles Heben und weniger Gabelstapler tragen dazu bei, die Anzahl der Arbeitsunfälle zu verringern.

Komplettes Roboter-Kommissioniersystem schlüsselfertig geliefert

Bei der kürzlich in Betrieb genommenen Anlage war Kuka Systems erstmalig im Segment Food & Beverage als Generalunternehmen für das schlüsselfertige Komplettsystem verantwortlich. Umgesetzt wurden dabei einzelne Handling- und Logistiklösungen, die bereits erfolgreich bei diversen Anwendungen im Lebensmittel- und Getränkebereich eingesetzt worden waren. Voll einbringen konnte Kuka bei dem Projekt auch seine jahrelange Erfahrung als Systemintegrator, der seit Langem komplette Fertigungslinien für die Automobilindustrie, aber auch für die Aerospace, Energy oder General Industry entwickelt und installiert.

(ID:30694970)