Suchen

Einkauf „Rückwärtsbeschaffung“ in Shanghai

Auf der 7. BME China Sourcing Conference am 10. und 11. September 2012 im Hotel JW Marriott in Shanghai werden über 200 Teilnehmer aus Europa und Asien erwartet. Diskutiert werden dann Herausforderungen und Lösungsstrategien in Einkauf und Logistik. Die Konferenz läutet traditionell die International Sourcing Fair Shanghai ein, die größte Reverse-Messe Chinas, die am 12. und 13. September stattfindet.

Firmen zum Thema

BME-Vorstandsvorsitzender Dr. Jürgen Marquard (Mitte) mit chinesischen Vertretern auf der International Sourcing Fair 2011 in Shanghai.
BME-Vorstandsvorsitzender Dr. Jürgen Marquard (Mitte) mit chinesischen Vertretern auf der International Sourcing Fair 2011 in Shanghai.
(Bild: BME)

Im Fokus der Konferenz steht unter anderem das Thema „China goes West“. Hierbei gilt es zu analysieren, welche Chancen und Risiken Unternehmen beziehungsweise Einkauf und Logistik im Auge behalten müssen, wenn entfernte und weniger industrialisierte Regionen Chinas für den Absatz- beziehungsweise den Beschaffungsmarkt erschlossen werden sollen. Es sprechen erfahrene Praktiker aus den Unternehmen Bayer, Bosch, Brose, SEW Eurodrive, Voith und ZF. Impulssprecher ist Bestsellerautor und Korrespondent Frank Sieren („Der China-Schock“).

Gesuchte Materialien werden auf der Sourcing Fair Shanghai vorgestellt

Am 12. und 13. September 2012 stellen dann internationale Einkäufer während der International Sourcing Fair Shanghai an eigenen Ständen ihre gesuchten Materialien vor. Besucher dieser besonderen Messeform sind rund 8000 Lieferanten aus allen chinesischen Provinzen und aus anderen asiatischen Ländern.

Der BME bündelt die Einkäufer aus Deutschand, Österreich und der Schweiz in der „BME European Sourcing Area“. Seit 2006 waren Vertreter aus rund 200 Unternehmen dabei. Für 2012 haben bereits 26 Unternehmen Stände gebucht; Anmeldungen können noch bis Ende August erfolgen.

(ID:34667050)