Suchen

Etikettenvalidierung Rundum-sorglos-Paket für Barcodes

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Printronix und seine Partner Wien Computer Expert und P.U.R. Printsysteme haben auf der Zuliefermesse Z die laut eigenen Angaben weltweit einzigartige automatische Etikettenvalidierung ODV präsentiert.

Firmen zum Thema

Das für den T5000r optional erhältliche Modul ODV prüft alle Barcodes sofort nach dem Drucken automatisch auf ihre Lesbarkeit.
Das für den T5000r optional erhältliche Modul ODV prüft alle Barcodes sofort nach dem Drucken automatisch auf ihre Lesbarkeit.
(Bild: Printronix)

Das für den Thermobarcodedrucker T5000r optional erhältliche Modul prüft alle Barcodes sofort nach dem Drucken automatisch auf ihre Lesbarkeit. Nur zu 100 % fehlerfreie und sichere Barcodes gelangen demnach in die Lieferkette. Das ODV-Modul soll damit für die in vielen Branchen erforderliche lückenlose Rückverfolgbarkeit aller Verarbeitungsstufen sorgen. Sobald das System einen defekten Barcode erkannt hat, macht es diesen durch einen Rasterüberdruck unleserlich und druckt sofort ein fehlerfreies Ersatzetikett. Diese Read-after-Print-Qualitätskontrolle verhindert, dass fehlerhafte Barcodes in die Prozesskette gelangen.

Schnelle und zuverlässige Rückverfolgung

„Eine schlechte Bildqualität der Etiketten kann viele Ursachen haben. Der Fehler ist mit bloßem Auge meist nicht zu erkennen. Dies kann dazu führen, dass der Drucker unbemerkt zahlreiche fehlerhafte Etiketten ausdruckt, die in den Warenfluss gelangen“, erklärt Otto J. Kilb, Global Accounts Manager bei Printronix. „Durch den Einsatz von ODV ist dieses Problem gelöst. Zulieferer profitieren nicht nur von einer höheren Produktivität und geringeren Produktionskosten, sondern garantieren auch eine einwandfreie Identifikation und Warenrückverfolgbarkeit.“

Darüber hinaus hat Printronix ein Tool für das Druckausgabemanagement entwickelt, das in einer geschlossenen Schleife arbeitet. Das sogenannte Closed-Loop-Qualitätssystem kontrolliert den Prozess der Barcodierung. Dabei werden sowohl die für den Druck eingelesenen Daten als auch die Daten der tatsächlich gedruckten Etiketten in zwei unterschiedlichen XML-Datenbanken gespeichert. Die Barcodeinformationen und Qualitätsdaten sendet der Drucker an den Host. Durch den Abgleich beider Datenmengen lässt sich zur genauen Rückverfolgung schnell und zuverlässig nachvollziehen, ob auch alle Etiketten gedruckt wurden.

(ID:43227695)