Suchen

KEP-Dienste Same-Day-Delivery: Zukunft oder Hype?

Same-Day-Delivery (SDD), also die taggleiche Zustellung, ist ein Trendthema unserer Zeit. Heute bestelt, heute geliefert – für die einen die Zukunft des Online-Shoppings, für die anderen langfristig zu teuer und nicht umsetzbar, ein Hype.

Firmen zum Thema

Same-Day-Delivery kann auch David gegen Goliath bedeuten: kleine Händler können von SDD profitieren.
Same-Day-Delivery kann auch David gegen Goliath bedeuten: kleine Händler können von SDD profitieren.
(Bild: Time Matters)

Mit über 2500 punktgenauen Lieferungen täglich setzt Time Matters seit über zehn Jahren Maßstäbe für die taggleiche Zustellung (Same-Day-Delivery) – bisher allerdings überwiegend für nationale und internationale B2B-Kunden. Was im Ausland bereits vielfach Standard ist – die taggleiche (oder sogar stundengenaue) Zustellung an Endkunden –, ist in Deutschland aber noch überwiegend Neuland. Amazon, Google oder Ebay operieren inzwischen mit neuen Liefermodellen oder der avisierten Sonntagszustellung als Schrittmacher. Experten aus Handel, Logistik, E-Commerce-Beratung und Medien gingen bei einem Roundtable-Gespräch, initiiert von Time Matters, den Vorurteilen, die es in Deutschland nach wie vor gegen SDD gibt, auf den Grund.

Erst müssen eindeutige Standards her

Welchen Stellenwert hat die taggleiche Zustellung inmitten von anderen Konzepten wie Over Night und Express? Die Experten sehen hier bereits die erste Herausforderung für SDD: Im Moment noch ein „Abenteuerspielplatz mit den unterschiedlichsten Teilnehmern“, müssen zunächst eindeutige Standards für SDD definiert werden, die dem Kunden klar machen, was er bekommt, wenn er sich für SDD entscheidet. Ist SDD schlicht „die schnellste aller Lieferoptionen“? Oder geht es eher um die Lieferung „wann und wo der Kunde will“? Oder beides?

Ob er diese Premiumvariante tatsächlich wählt, ist die nächste Frage, die in der Runde erörtert wurde. Die Händlerseite gab zu bedenken, dass es vor allem von der Warengruppe abhängig sei, ob die Kunden SDD bevorzugen oder lieber länger auf ihre Bestellung warten. Und natürlich von der Frage, ob SDD Wettbewerbsvorteile bieten kann, zum Beispiel durch eine höhere Conversion beim Einkauf oder niedrigere Retourenquote, jeweils Ergebnisse, die Tests in USA und UK zeigen.

Kunden werden im Lauf der Zeit anspruchsvoller

Franz-Joseph Miller, Geschäftsführer der Time-Matters-Gruppe, ist sicher, dass der Wunsch nach taggleicher und stundengenauer Zustellung bei immer mehr Waren entsteht. Bisher liefert Time Matters vor allem für spezielle Branchen, wie Semicon, Health Care oder in der Spare-Parts-Logistik, innerhalb weniger Stunden. Doch genauso wie der Kunde heutzutage versandkostenfreie Zustellung erwarte, wird er in ein paar Jahren nicht mehr auf SDD verzichten wollen, ist auch Versandhandelsexperte und Moderator Patrick Palombo überzeugt.

(ID:42441989)