Logistik-Software

SAP-Logistik-Projekthaus IGZ zum vierten Mal in Folge validiert

12.10.2011 | Redakteur: Bernd Maienschein

Im Hintergrund die „Softwarescheune 3.0“ des SAP-Logistik-Projekthauses IGZ im oberpfälzischen Falkenberg. Bild: IGZ
Im Hintergrund die „Softwarescheune 3.0“ des SAP-Logistik-Projekthauses IGZ im oberpfälzischen Falkenberg. Bild: IGZ

Zum vierten Mal nacheinander validierte das Team Warehouse Logistics des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik das SAP-Logistik-Projekthaus IGZ Logistics + IT mit der SAP-Lösung Extended Warehouse Management (EWM). IGZ festigt damit seine Expertise in den SAP-Standardmodulen für Warehousing- und Manufacturing-Anwendungen, die neben SAP EWM auch die SAP-Module LES, MII und ME einschließen.

Mit mehr als 20 erfolgreichen EWM-Produktivnahmen seit dem Jahr 2007 bietet IGZ branchenübergreifende SAP-EWM-Expertise, die das Unternehmen in alle SAP-Warehousing-Projekte einbringt. Bereits 2005 und damit als einer der ersten SAP-Partner nahm IGZ das EWM einschließlich der SAP-Materialflusskomponente MFS zur direkten Anbindung automatisierter Lagertechnik in sein Produkt- und Leistungsportfolio auf.

Weltweit erster EWM-Einsatz im automatischen Hochregallager

Bei Esco (European Salt Company), eine Tochtergesellschaft der börsennotierten K+S-Gruppe, kam EWM einschließlich MFS in Verbindung mit einem vollständig automatisierten Hochregallager weltweit erstmals zum Einsatz. Das liegt zwischenzeitlich vier Jahre zurück.

„Mittlerweile setzen wir mehr als 60% unserer Warehousing-Projekte mit SAP EWM um“, erläutert Holger Häring, Leiter Projektierung für SAP SCE bei IGZ. Und das EWM-Klientel von IGZ wächst weiter: DMK Deutsches Milchkontor, Sika, SFS und Saturn Petfood sind nur einige EWM-Kunden von IGZ.

IGZ schöpft das Leistungsvermögen von SAP EWM voll aus

Beeindruckt zeigte sich Martin Rudel, verantwortlicher Validierer des Teams Warehouse Logistics, von der „gelebten EWM-Kultur“ bei IGZ: „Um SAP-Anwendern hohen Nutzen zu bieten, schöpft IGZ das Leistungsvermögen von EWM maximal aus. Funktionelle Anforderungen an das SAP EWM erfüllt IGZ mit dem Anspruch, Kunden durch Umsetzung im SAP-Standard unabhängig und flexibel zu machen.“

Laut Rudel erfüllt IGZ mit diesem Selbstverständnis und der breiten funktionellen Abdeckung durch SAP EWM die Kriterien der Validierung durch das Team Warehouse Logistics in hohem Maße.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 385371 / Management)