Suchen

Reinigungstechnik Scheuer- und Kehrsaugfunktion in einem

| Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Mit der B 300 RI bringt Kärcher erstmals eine Scheuersaugmaschine mit Verbrennungsmotor auf den Markt. Damit wird eine wirtschaftliche Bodenreinigung großer Flächen unabhängig von Batterielaufzeiten möglich, so das Unternehmen. Die Aufsitzmaschine kann auch im Kehrsaugmodus betrieben werden, was dem Anwender eine hohe Flexibilität bietet. Mit zwei Seitenbesen erreicht die B 300 RI eine maximale Arbeitsbreite von 1755 mm.

Firmen zum Thema

Mit der B 300 RI bringt Kärcher erstmals eine Scheuersaugmaschine mit Verbrennungsmotor auf den Markt.
Mit der B 300 RI bringt Kärcher erstmals eine Scheuersaugmaschine mit Verbrennungsmotor auf den Markt.
(Bild: Kärcher)

Das Gerät ist mit Gas- oder Dieselantrieb erhältlich und kann dank des 300-l-Frischwassertanks besonders wirtschaftlich eingesetzt werden. Hartböden, etwa in Logistikzentren, Fertigungshallen oder auf Bahnsteigen, werden so bequem von Schmutz befreit. Neben der Nassreinigung der Böden in Gebäuden können mit der Maschine bei Bedarf auch Außenbereiche wie Höfe oder Parkplätze gekehrt werden – die Anschaffung einer zusätzlichen Kehrsaugmaschine erübrigt sich.

Die B 300 RI ist Kärcher zufolge besonders robust und für den regelmäßigen Einsatz gebaut. Die flexible Aufhängung der Kehrbesen ermöglicht demnach bequemes, randnahes Arbeiten auch an Begrenzungen und Hindernissen wie Kanten von Bahnsteigen oder Bordsteinen.

(ID:44212494)