Suchen

Logistik-IT Sextett für die Fashion-Logistik

| Redakteur: Robert Weber

Die Textillogistik fordert den Materialflussexperten einiges ab: stationärer Handel, Online-Shop, unterschiedliche Bezahlmethoden, schnell wechselnde Modetrends, Retouren und Produktionsstandorte oft außerhalb der Europäischen Union. Sechs Unternehmen bündeln für den Kunden jetzt ihre Kompetenzen – vom Lager bis zum Shop.

Firmen zum Thema

Logwin ist ein wichtiger Dienstleister im Bereich Fashion-Logistik und bündelt mit fünf weiteren Unternehmen seine Kompetenz.
Logwin ist ein wichtiger Dienstleister im Bereich Fashion-Logistik und bündelt mit fünf weiteren Unternehmen seine Kompetenz.
(Bild: Logwin)

Die Unternehmen Salt Solutions als Spezialist für IT-Lösungen, Logwin als Logistikdienstleister, Mr. Commerce, Fashioncheque, Act'o-Soft und Oxid E-Sales wollen gemeinsam die Prozesse im Handel verbessern. Logwin gilt in der Gruppe als ausgewiesener Spezialist für die Logistik im Fashionhandel und übernimmt in dieser Kombination das Fulfillment wie die logistische Abwicklung, das Hosting der Oxid-Shops sowie die Zahlungsabwicklung und das Debitorenmanagement. Das Leistungsangebot der Fashion-Initiative beinhaltet ein breites Spektrum für den Handel, so die Initiatoren. Dazu gehören neben Lösungen für das emotionale und fotorealistische Online-Shopping auch Warenwirtschaftslösungen wie die neue Multichannel-Variante von Alexa sowie moderne Lösungen am POS und beim Check-Out oder dem E-Fulfillment.

Salt setzt auf gebündelte Kompetenz

„Gebündelte Kompetenz, Erfahrung und Innovationskraft – das wollen wir Händlern bieten, die auf die Services dieser einzigartigen Fashion-Initiative setzen. Im Ergebnis werden reibungslose Multichannel-Prozesse den Händlern ermöglichen, sich auf das Kerngeschäft zu fokussieren und sich im verändernden Wettbewerb zu behaupten“, erklärt Dr. Bernhard Blüthner, Geschäftsführer bei Salt Solutions, die Vorteile für Händler.

(ID:39995490)