Retrofit Shuttlelager für Heimwerker-Profi

Redakteur: Robert Weber

Die zur Würth-Gruppe gehörende Firma Conmetall, Systemlieferant für Bau- und Heimwerker-Märkte, erweitert ihr Zentrallager in Celle. Die Intralogistikprofis von Vanderlande sollen ihre Shuttles implementieren. Mit der Logistik von Conmetall kennen sich die Lagerexperten bereits aus.

Firmen zum Thema

(Bild: Vanderlande)

Zu Beginn der 90er Jahre investierten die Norddeutschen in ein 32-gassiges Kommissionierlager mit 70-gassiger Auftragssortieranlage und mehr als 60 Packplätzen. Auch in der Vergangenheite vertrauten die Niedersachsen bereits Vanderlande Industries. Der Hintergrund damals: Das Unternehmen wollte den wachsenden Anforderungen der Märkte, nach schneller und zuverlässiger Lieferung von Baumarktartikeln, gerecht werden.

3700 Stellplätze und 16 Shuttles sind geplant

In den letzten Jahren wuchsen die Märkte nicht nur weiter, sondern bildeten immer mehr Facetten aus, wie zum Beispiel das Aktionsgeschäft, den Internethandel oder immer kleinere Aufträge in immer größerer Anzahl. Die Kundenwünsche wurden immer vielseitiger, die Art der Verpackung und die Möglichkeiten des Versands ebenfalls. Mit den vorhandenen Systemen lassen sich diese Auftragsarten und -strukturen kaum noch effektiv bewältigen. Geplant ist nun, das vorhandene System um- bzw. zurückzubauen und um ein modernes Shuttle-Lager mit 3700 Stellplätzen und 16 Shuttles zur Auftrags-Konsolidierung zu erweitern. Zusätzlich wird ein weiterer, bisher autarker Teil des Lagers in das neue Gesamtsystem mit eingebunden.

(ID:35033320)