Suchen

Flurförderzeuge Sicherheits-Laserscanner ist Top-3-Finalist

Der neue Sicherheits-Laserscanner RSL 400 von Leuze Electronic wurde für den Industriepreis 2016 nominiert und zählt in der Kategorie „Optische Technologien“ zur Spitzengruppe. Vergeben wird die Auszeichnung am 25. April 2016 auf der Hannover-Messe.

Firma zum Thema

Aussichtsreicher Kandidat für den Industriepreis 2016: der Sicherheits-Laserscanner RSL 400 von Leuze Electronic.
Aussichtsreicher Kandidat für den Industriepreis 2016: der Sicherheits-Laserscanner RSL 400 von Leuze Electronic.
(Bild: Leuze Electronic)

Eine unabhängige Fachjury aus Industrie-Branchenexperten, Professoren und Fachjournalisten hat den RSL 400 als besonders fortschrittliches Industrieprodukt und deswegen aussichtsreichen Kandidaten für den Industriepreis 2016 bewertet. Seine Konzeption überzeuge in wirtschaftlicher, technologischer und ökologischer Hinsicht, wie es heißt. Das Gerät, das beispielsweise an fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) zum Einsatz kommt, ist flexibel und wirkt mit seinen zwei unabhängigen Schutzfunktionen wie zwei einzelne Sicherheits-Laserscanner, sodass der Anwender in vielen Fällen nur noch ein Gerät benötigt. Der RSL 400 ist leistungsstark duch seinen großen Scanwinkel von 270° in Kombination mit seiner hohen Reichweite bis zu 8,25 m, wodurch er eine zuverlässige Absicherung auch über Eck ermöglicht. So kann, wie der Hersteller angibt, in vielen Fällen ein zweiter Sicherheits-Laserscanner gespart werden. Das Gerät ist benutzerfreundlich und lässt eine einfache Montage zu, die auf seiner intelligenten Anschlusseinheit mit integriertem Kabelmanagement basiert.

(ID:44006337)