Suchen

Speditionen Sievert expandiert in Süddeutschland

Um seine Präsenz im Süddeutschen weiter auszubauen, errichtet der branchenübergreifende Logistikdienstleister Sievert Handel Transporte (SHT) aus dem westfälischen Lengerich eine Niederlassung in Heilbronn. Im ersten Schritt werden dort acht Neufahrzeuge stationiert und zehn neue Mitarbeiter eingestellt.

Firmen zum Thema

Mit der Eröffnung und dem Ausbau der neuen Sievert-Niederlassung in Heilbronn soll die Expansion des Logistikdienstleisters nicht abgeschlossen sein.
Mit der Eröffnung und dem Ausbau der neuen Sievert-Niederlassung in Heilbronn soll die Expansion des Logistikdienstleisters nicht abgeschlossen sein.
(Bild: SHT)

Wie zu erfahren war, wurde der Betrieb in Heilbronn bereits zum 1. Dezember 2012 aufgenommen. Er wird zunächst vom bestehenden Standort Mannheim aus koordiniert. Für 2013 sind eigene Verwaltungs- und Vertriebsbüros nicht ausgeschlossen, wie es heißt. Zudem prüft SHT derzeit die Übernahme von Transport- und Logistikunternehmen in Süddeutschland.

Siloauflieger unterstützen die SHT-Entsorgungslogistik

„Unser strategisches Ziel ist die Ausweitung unserer Dienstleistungspalette sowie die stärkere regionale Betreuung unserer Kunden“, sagt SHT-Geschäftsführer Rui Macedo. Neben den Standorten in Mannheim, Freihung (Oberpfalz) und Manching (Oberbayern) habe man einen weiteren urbanen Standort mit Nähe zu Verladern im Rhein-Neckar-Raum gesucht.

Am neuen Standort bietet der Logistikdienstleister leistungsfähiges Equipment: Durch die Stationierung von acht Fahrzeugen mit Siloaufliegern wurden optimale Voraussetzungen für die Erbringung von Transport- und Logistikdienstleistungen aus den Bereichen der Entsorgungslogistik geschaffen. Die dafür erforderlichen ADR-Zertifikate sowie die nötige Erfahrung im Handling von schütt- und rieselfähigen Gütern besitzt SHT seit mehreren Jahrzehnten.

Auch anorganisches Wachstum ist bei SHT vorstellbar

Auch bei Pellettransporten sind die Lengericher eigenen Angaben zufolge kein „unbeschriebenes Blatt“ mehr: Jüngst konnte der Auftrag von EC Bioenergie Heidelberg, zweitgrößter Pellethersteller Deutschlands, vermeldet werden. Mehrmals wöchentlich sorgt SHT dafür, dass die einzelnen Anlagen just in time beliefert werden. Zusätzlich übernimmt SHT für die EC Bioenergie GmbH auch gepackte Ware auf Paletten. Abnehmer sind verschiedene Kunden der Mineralölbranche, aber auch Baumärkte, die Holzpellets dem Endverbraucher zur Verfügung stellen.

Die Expansion im süddeutschen Raum soll mit Eröffnung und Ausbau des Heilbronner Standorts nicht abgeschlossen sein. Zur weiteren Stärkung des Angebotportfolios prüft SHT derzeit die Übernahme von Transport- und Logistikdienstleistern aus dem süddeutschen Raum. „Wir können uns auch anorganisches Wachstum vorstellen, um wichtige personelle und materielle Ressourcen zu gewinnen. Für unsere Expansion in Süddeutschland lassen wir uns momentan verschiedene Optionen aufzeigen“, erklärt Macedo die Pläne der Geschäftsführung.

(ID:37222980)