Suchen

Leuchtturmprojekt Autonomik Simulationsdienstleistungen für kleine und mittlere Unternehmen entwickeln

War der Einsatz von Prozesssimulationen aus Kostengründen bislang vornehmlich Großunternehmen vorbehalten, will das Projekt Sim-KMU im Rahmen des Technologieprogramms „Autonomik“ jetzt kostengünstige, überschaubare und praxisgerechte Simulationslösungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) entwickeln.

Firmen zum Thema

Sim-KMU will unternehmensübergreifende, prozessintegrierte und internetbasierte Simulationsdienstleistungen entwickeln. Bild: Autonomik
Sim-KMU will unternehmensübergreifende, prozessintegrierte und internetbasierte Simulationsdienstleistungen entwickeln. Bild: Autonomik
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Performance und Wettbewerbsfähigkeit von KMU soll durch den gezielten und kostengünstigen Einsatz von Simulationen zur Planung und Steuerung operativer Prozesse gesteigert werden.

Neben der Erforschung und Entwicklung geeigneter IT-Werkzeuge spielen insbesondere Themen wie Geschäftsprozesse und Organisationsmodelle in Unternehmen, Sicherheits- und Rechtsfragen sowie Fragen zur Akzeptanz der Lösungen bei Mitarbeitern und sich aus der Anwendung ergebenden Folgen eine wichtige Rolle.

Referenzmodelle sollen webbasierte Simulationen fördern

Dazu werden Simulationsbausteine und -lösungen entwickelt und über eine webbasierte Plattform bereitgestellt. Beiträge zur Steigerung der Wertschöpfung in Unternehmen durch den Einsatz von Simulationslösungen werden im Vorhaben quantifiziert. Es sollen Referenzmodelle geschaffen werden, die den Einsatz webbasierter Simulationen nachhaltig fördern.

Zu bearbeitende Themenschwerpunkte sind dabei Simulationslösungen in:

  • Logistik,
  • Produktionssysteme und Verfahrensabläufe sowie
  • Geschäftsprozesse.

Zentrales Ergebnis des Projekts wird eine prototypische Test- und Anwendungsplattform sein, die Anbietern von Simulationslösungen die Möglichkeit eröffnet, ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren.

Für die Phase nach Abschluss des geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekts wird für den Betrieb der Sim-KMU-Plattform ein Geschäftsmodell entwickelt und erprobt, das die Nachhaltigkeit des Vorhabens gewährleistet.

Konsortialpartner des Sim-KMU-Projektes sind die Druckerei Süd Bauch GmbH & Co. KG, das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) die Medomus Technologien & Services GmbH, die SDZ GmbH sowie die Carat Robotic Innovation GmbH.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 371121)