Suchen

Lagersoftware Smart im Logistikzentrum unterwegs

| Redakteur: Robert Weber

Die Hannover-Messe 2012 ist auch für Logistiker interessant. Denn die „Digital Factory“ kommt ohne gute Logistikprozesse nicht mehr aus. Fistec zeigt eine neue SAP-App, die das Lager noch smarter, schlauer, machen soll.

Firma zum Thema

Premierenfeier in Hannover: Fistec zeigt seine App im Rahmen der Digital Factory erstmals der Öffentlichkeit. (Bild: Fistec)
Premierenfeier in Hannover: Fistec zeigt seine App im Rahmen der Digital Factory erstmals der Öffentlichkeit. (Bild: Fistec)

Die App „Smart Warehouse“ bietet Scanning-Funktionen für eine transaktionssichere Lagerverwaltung in Echtzeit. Durch die direkte Online-Anbindung an SAP ERP sind sämtliche Lagerbestände immer auf dem aktuellen Stand, versichern die Entwickler.

Alle Aufträge im Bereich Wareneingang, Umlagerungen, Kommissionierung und Inventur lassen sich schnell, sicher und effizient abarbeiten. Anstelle einer teuren Funklösung kommen dabei Smartphones oder Tablet-PC zum Einsatz, die über WLAN mit dem Firmennetz verbunden sind.

Warenbewegung und Lageraktivität stets im Griff

„Im Lager arbeiten viele Unternehmen noch mit Strichlisten, die Ware wird dann zeitversetzt am PC ein- oder ausgebucht“, erklärt Karl Friedrich Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Fistec AG in Saarbrücken.

„Dadurch kommt es zu Überschneidungen, so dass die im ERP-System angezeigten Lagerbestände nicht immer korrekt sind. Dank unserer Lösung haben Anwender ihre Warenbewegung und Lageraktivitäten stets fest im Griff und können exakte Aussagen über den tatsächlichen Lagerbestand machen“, verspricht der Entwickler seinen Kunden.

SAP-App Smart Warehouse mit flexibel und individuell anpassbaren Oberflächen

Die SAP-App Smart Warehouse bietet flexibel und individuell anpassbare Oberflächen und Layouts, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Funktionen basieren auf HTML und XML, so dass Anwender diese problemlos pflegen und selbst weiterentwickeln können.

Die Fistec-App ermöglicht zudem den Einsatz kostengünstiger Bedien-Hardware auf der Basis modernster Technologie. Die Kosten für diese Lösung betragen Fistec zufolge lediglich 50 % der sonst üblichen Ausgaben für Funkscanner.

(ID:32913390)