Steigtechnik

So kommen Sie sicher durch den Winter

| Redakteur: Bernd Maienschein

Für Speditionsmitarbeiter ist sicherer Stand im Winter besonders wichtig, wenn sie ihr Gefährt enteisen müssen.
Für Speditionsmitarbeiter ist sicherer Stand im Winter besonders wichtig, wenn sie ihr Gefährt enteisen müssen. (Bild: Zarges)

Im Winter kühlt der Körper schnell aus. Arbeiten im Freien erfordern deshalb besondere Vorsicht, um gefährlichen Situationen vorzubeugen. Die folgenden vier Tipps von Zarges helfen Logistikern dabei, unfallfrei durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Eis und Schnee können zur echten Gefahr für alle werden, die länger im Außenbereich tätig sind, beispielsweise für Mitarbeiter von Speditionen. Nachfolgend stellen wir vier Top-Tipps des Steigtechnik-Experten Zarges vor, wie der Arbeitseinsatz am und um Lkw und Transporter im Winter erfolgreich und unfallfrei zu bewältigen ist.

1. Arbeitsfahrzeuge gekonnt von Schnee und Eis befreien:

Eis auf der Schlittschuhbahn klingt im Winter nach einer super Idee. Weniger schön ist es allerdings, wenn von Lkw-Dächern herabfallende Eisplatten die Straße zu einer Eisfläche machen. Wichtig in diesem Zusammenhang: Grundsätzlich ist jeder Lkw-und Autofahrer für die Entfernung von Eisplatten verantwortlich. Andernfalls drohen bei einem Unfall im besten Fall bis zu 120 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg – im schlechtesten Fall sogar Geldstrafen und Fahrverbote.

Dabei muss die Enteisung gar nicht kompliziert und zeitaufwendig sein. Viele Autohöfe und Raststätten stellen für Lkw-Fahrer besondere Räumstellen bereit. Mit speziellen Enteisungsbühnen können die Fahrer zudem sicher und einfach auf das Fahrzeugdach aufsteigen und es von Schnee und Eis räumen.

2. Schlitterpartien auf rutschigen Untergründen vermeiden:

Eis und Matsch können auch den sichersten Arbeitsbereich in eine Rutschpartie verwandeln. Daher gilt es bei allen Aktivitäten im Freien besonders auf den Untergrund zu achten. „Unebene Flächen oder solche, die von Eis durchsetzt sind, sollten grundsätzlich gemieden werden“, erklärt Produktmanagerin Simone Harrer. „Wer sich den Untergrund jedoch nicht aussuchen kann, sollte zu wintertauglichem Arbeitsmaterial greifen – im Bereich Steigsysteme beispielsweise zu Leitern mit einem rutschhemmenden R13-Belag.“

3. Unterkühlungen durch Bewegung entgegenwirken:

Bei Arbeiten im Freien kühlt der menschliche Körper bei niedrigen Temperaturen schneller aus. Umso größer wird die Gefahr, wenn Aufgaben lange stehend verrichtet werden, beispielsweise auf der Leiter während der Montage einer neuen Beleuchtung oder der weihnachtlichen Lichterkette. Die Hände über den Kopf, der Blick Richtung Himmel – da wird es ganz besonders kalt. Arbeiter, die solche Aufgaben verrichten, sollten daher besonders auf sich achten, sonst droht eine Verkühlung oder Verspannung. Regelmäßige Aufwärmpausen – idealerweise mit einem Heißgetränk – sowie abwechslungsreiche Bewegungen lockern die starre Haltung.

4. Wasserfeste Ausrüstung:

Ob Hammer und Nagel, technische Messgeräte oder die eigene Fotoausrüstung – für die Arbeit benötigtes Equipment sollte gerade im Winter sicher transportiert werden. Denn mit der ungeliebten Rutschpartie kann schnell mal etwas in den Schnee fallen. „Besonders sensible Geräte sind sehr anfällig für Nässe und Kälte“, erläutert Produktmanager Michael Blum. „Wir raten daher zum Einsatz einer wasserdichten Transportkiste. Mit der richtigen Innenausstattung kann das Equipment sicher und unbeschadet von A nach B transportiert werden – selbst wenn mal etwas im Schnee landet.“

Weitere Beiträge zum Unternehmen:

Zarges

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Umfrage Industrie 4.0

Industrie 4.0 - Jetzt setzen wir die Zukunft um

Wo steht Deutschland aktuell beim Thema Industrie 4.0? Ist der Trend vorbei oder aktueller und relevanter denn je? Wie weit ist die Umsetzung in der deutschen Industrie vorangeschritten? lesen

Marketingtrends

B2B Marketing 2018 - Visionen, Strategien, Trends

Künstliche Intelligenz, Marketing Automation und messbares Marketing - diese Themen sollten B2B Marketer 2018 auf der Agenda stehen haben. Was es mit diesen Trends auf sich hat? Das lesen Sie hier! lesen

Supply Chain Management

Wetterbasierte Prognosen revolutionieren die Supply Chain

Wetterschwankungen wirken sich oft stark auf die Konsumentennachfrage aus. Hier lesen Sie, wie man mit vorausschauender, wetterbasierter Planung Kosten einsparen und Kapazitäten effizient planen kann! lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45057655 / Management)