Suchen

Retrofit Software-Retrofit hilft Feuerlöschern auf die Palette

Ein Umzug an einen neuen Produktionsstandort, Anbindung an eine neue ERP-Software – aber die vorhandene Verpackungsanlage sollte weiter genutzt werden: Vor dieser Herausforderung stand die Gloria GmbH, ein führender Hersteller von Feuerlöschsystemen.

Firmen zum Thema

Verrichtet auch nach ihrem Umzug gute Dienste: die Palettieranlage bei Gloria. (Bild: de Man)
Verrichtet auch nach ihrem Umzug gute Dienste: die Palettieranlage bei Gloria. (Bild: de Man)

Für den Umzug der Palettieranlage stand mit dem Automatisierungsspezialisten de Man Industrie-Automation GmbH aus Borgholzhausen der ursprüngliche Lieferant als Generalunternehmer zu Verfügung. Auch die Softwarelösung zur Verknüpfung von Hostsystem und Packrobotern war vorhanden. Nur: Änderungen der Software waren erforderlich, und der Hersteller nicht mehr am Markt.

Spiegelverkehrter Anlagenaufbau erfordert veränderte Kommunikation

de Man wählte daher die Dortmunder w3logistics AG als Partner. Die Software-Retrofit-Spezialisten rekonstruierten die vorhandene Softwarelösung und passten sie den neuen Erfordernissen an. Dabei wurden neben einer neuen Hostschnittstelle auch Änderungen in der Kommunikation mit den SPS der Packroboter realisiert – die Anlage musste nämlich am neuen Standort spiegelverkehrt aufgebaut werden.

Die enge Zusammenarbeit zwischen de Man und w3logistics, intensive Tests sowie eine exakte Dokumentation zahlten sich aus: Beim Umzug selber war w3logistics nur noch per Remote-Verbindung „vor Ort“ - Aufbau der Anlage am neuen Standort einschließlich Inbetriebnahme der Software erfolgte durch de Man.

Der erste Karton signalisiert neuen Auftrag

Bei der Anlage handelt es sich um eine automatische Palettieranlage für unterschiedliche Kartongrößen. Jede Fertigungslinie ist mit einem 6-Achsen-Roboter ausgestattet, der die unterschiedlichen Kartons versandfertig auf Euro-Norm- oder Einwegpaletten stapelt. In der Fertigung wird der erste Karton eines neuen Auftrags besonders markiert. Gelangt dieser dann über die Leichtfördertechnik in den Palettierbereich, wird er über einen Sensor erkannt und gestoppt und dem Bediener über ein akustisches Signal angezeigt, dass ein neuer Auftrag eingerichtet werden muss.

(ID:30615740)