Datenverkehre Software verhindert Sessionverluste in der mobilen Datenkommunikation

Redakteur: Helmut Klemm

Die von Rodata auf der Cemat 2011 vorgestellte Software Stay-Linked löst den Angaben zufolge auf einfache Art und Weise das Problem der Sessionverluste in der mobilen Datenkommunikation.

Anbieter zum Thema

Bislang mussten sich Anwender und IT-Fachleute damit auseinandersetzen, dass zuletzt erfasste Daten bei Verbindungsunterbrechungen verloren gingen. Mit Stay-Linked steht nun eine Software zur Verfügung, die die Telnet- oder SSH-Terminal-Emulation-Sessions isoliert von der Drahtlosumgebung auf dem Host-Computer hält.

Stay-Linked hält Session als offene Sitzung am Unterbrechungspunkt

Sobald eine Geräteverbindung verloren geht, hält Stay-Linked die Session als offene Sitzung an dem Punkt, an dem sie unterbrochen wurde. Wenn die Verbindung zwischen Terminal und Stay-Linked wieder hergestellt ist, kann der Benutzer genau diese Session wieder auf das Gerät holen und damit an exakt der Stelle weiterarbeiten, an der die Sitzung unterbrochen wurde.

Lizenzerwerb nicht an Endgerät gebunden

Der Lizenzkauf ist nicht an ein Endgerät gebunden. Die über Rodata bezogene Software wird in Abhängigkeit von der Anzahl der aktiven Verbindungen ohne zeitliche Einschränkung erworben. Bei Ausfall eines Geräts entstehen keine zusätzlichen Lizenzgebühren für ein Ersatzterminal.

Auf dem neuen Device muss lediglich die Stay-Linked-Client-Software installiert werden – dann steht die Verbindung zum Host. Stay-Linked-Lösungen sind auch erweiterbar. Angepasst an jeweilige Budgetsituationen können zusätzliche Endgeräte eingebunden werden.

Host-Server und Remote-Gerät müssen nicht permanent miteinander verbunden sein

Eine mit der Stay-Linked-Lizenz erworbene Administratorkonsole stellt sicher, dass alle Terminal-Sessions, Einstellungen und Benutzer von jedem Windows-Rechner, der mit dem Netzwerk verbunden ist, verwaltet werden können. Das Thema Sicherheit geht Stay-Linked über ein Thin-Client-Protokoll an. Damit wird das üblicherweise verwendete TCP/IP-Protokoll umgangen.

Entlastend wirkt Stay-Linked auch für das Netzwerk. Da Host-Server und Remote-Gerät nicht permanent miteinander verbunden sein müssen, werden die Anforderungen an das Netzwerk minimiert.

Rodata GmbH auf der Cemat 2011: Halle 27, Stand D42

Weitere News und Hintergrundartikel rund um die Cemat 2011 lesen in unserem Cemat-Special.

(ID:374720)