Handhabungstechnik

Sortroniq definiert Teilesortierung neu

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Während das passende Teil auf dem Band abgelegt wird, wird das unpassende in den gegenüberliegenden Puffer eingelegt. Diese einfache Anordnung ermöglicht – je nach Teilegewicht – bis zu 120 Teile/min mit zwei Puffern und bis zu 240 Teile/min mit vier Puffern zu sortieren.

Maßgebliche Teileeigenschaft frühestmöglich erfassen

Ein durchdachter Algorithmus in der Steuerungssoftware sorgt dafür, dass die Sortierregel möglichst optimal und mit möglichst wenigen Tauschoperationen umgesetzt wird. Hierzu wird die maßgebliche Eigenschaft der Teile (etwa die Farbe) an der frühestmöglichen Stelle erfasst und die Reihenfolge der nachkommenden Teile auf dem Förderband ermittelt. Anschließend wird bestimmt, mit welchen Tauschoperationen eine zulässige Reihenfolge mit möglichst wenigen Operationen hergestellt werden kann.

Bildergalerie

Zusätzlich wird noch die aktuelle Befüllung der Puffer mit Teilen verschiedener Eigenschaften (Farben) berücksichtigt und wenn möglich werden häufiger vorhandene Teile bevorzugt getauscht. Damit wird eine gleichmäßige Anzahl von Teilen verschiedener Eigenschaften im Puffer sichergestellt und gleichzeitig wird verhindert, dass ein Puffer langsam mit Teilen einer einzigen Eigenschaft vollläuft.

(ID:33557390)