Suchen

Logistikimmobilien Spatenstich für erweiterten Honold-Logistikpark in Neu-Ulm

Nach der Inbetriebnahme des ersten Bauabschnitts des Logistikparks MCC III unweit des Hauptsitzes der Honold-Logistik-Gruppe in Neu-Ulm ist ein Jahr nach dessen Baubeginn offizieller Start des zweiten Bauabschnitts. Im direkten Anschluss an die neue Bestandsimmobilie entsteht ein weiterer Bauabschnitt mit rund 5000 m² Logistikfläche.

Firmen zum Thema

Zum Jahreswechsel 2010/2011 neu in Betrieb genommen, fällt genau ein Jahr nach dem Baubeginn des Logistikparks MCC III der Startschuss zum zweiten Bauabschnitt mit 5000 m² Logistikfläche. Bild: Honold
Zum Jahreswechsel 2010/2011 neu in Betrieb genommen, fällt genau ein Jahr nach dem Baubeginn des Logistikparks MCC III der Startschuss zum zweiten Bauabschnitt mit 5000 m² Logistikfläche. Bild: Honold
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit dem Spatenstich zur Erweiterung des Logistikparks erreicht dieser mit insgesamt 10.000 m² nun die Hälfte seiner maximalen Ausbaustufe von bis zu 20.000 m² Logistikfläche. Die Anlage bietet mit einer lichten Innenhöhe von 17,5 m zusätzliche Kapazität von bis zu 25.000 Palettenstellplätzen am Standort Neu-Ulm.

Der Fertigstellungs- und Bezugstermin der Immobilie ist für Dezember 2011 geplant. Die Gesamtinvestition für den zweiten Bauabschnitt liegt bei rund 3 Mio. Euro. Honold schafft mit dieser Investition für die Region Neu-Ulm eigenen Angaben zufolge bis zu 20 neue, zukunftsorientierte Arbeitsplätze.

Energieeffiziente Logistikimmobilien müssen optimale Prozesse ermöglichen

Eine wichtige Voraussetzung, um sich den wachsenden Herausforderungen des Logistikmarktes erfolgreich und wettbewerbsfähig stellen zu können, ist nach Überzeugung von Honold eine hochwertige Logistikimmobilie. Moderne Logistik benötige neben neuester Technik im Bereich Equipment und IT auch hochwertige Immobilien, die energieeffizient optimale Prozesse ermöglichen.

Im Sinne des Honold-Slogans „Logistik ist grün“ wurde auch bei diesem Neubau auf eine nachhaltige Bauweise und Umweltverträglichkeit geachtet. Parallel zur Hallenfläche bietet das Gelände mit einer Gesamtfläche von 80.000 m² die Möglichkeit, eine erweiterte Freilagerfläche einzurichten.

„Der anhaltende Bedarf an Logistikflächen in der Region bescheinigt, dass die Erweiterung eine Investition in die Zukunft des Familienunternehmens Honold ist. Honold ist dadurch in der Lage, sich zukünftigen Herausforderungen im Bereich Logistik und Logistikimmobilien zu stellen.

Die Erweiterung ermöglicht kurze Reaktionszeiten auf Kundenanfragen. Projekte sind ohne lange Vorlaufzeiten im Bereich der Immobilie zu realisieren“, so Heiner Matthias Honold, geschäftsführender Gesellschafter der Honold-Logistik-Gruppe.

(ID:383662)