Suchen

Logistikpreis Spedition Geodis Wilson erhält den Innovation Process Award 2012

Geodis Wilson, das Speditionsgeschäft des weltweit aktiven Supply-Chain-Management-Spezialisten Geodis, hat den Innovation Process Award 2012 erhalten. Der Preis wurde kürzlich auf der Londoner Global-Freight-Awards-Veranstaltung überreicht.

Firmen zum Thema

Preisverleihung (v.l.): Simon Clark, Vice President Business Development, Cargowise Europe, Hakan Nilsson, CIO Geodis Wilson und Ed Byrne, Gastgeber der Global-Freight-Awards-Veranstaltung in London.
Preisverleihung (v.l.): Simon Clark, Vice President Business Development, Cargowise Europe, Hakan Nilsson, CIO Geodis Wilson und Ed Byrne, Gastgeber der Global-Freight-Awards-Veranstaltung in London.
(Bild: Geodis Wilson)

„Wir freuen uns sehr über diesen renommierten Preis und die damit verbundene Anerkennung seitens der Industrie“, kommentierte Hakan Nilsson, Chief Information Office bei Geodis Wilson. „Dies ist eine große Ehre für uns und bestätigt Geodis Wilsons Ambition, sich als Innovationsführer in der Logistik zu positionieren.“ Geodis Wilson, dessen Headquarter am Amsterdamer Flughafen liegt, erhielt diese Auszeichnung für eine Anwendung, die Verkaufs-, Betriebs- und IT-Prozesse bündelt. Der „ILS Configurator“, der als I-Pad-Lösung konzipiert wurde, wird derzeit innerhalb der Geodis-Wilson-Vertriebsorganisation weltweit eingeführt.

Herausragende Praxisanwendungen in Spediton und Logistik

Die Global Freight Awards (vormals bekannt als IFW Awards) zeichnen herausragende Praxisanwendungen im Speditions- und Logistikbereich aus. Die Preisverleihung erfolgte in 16 Kategorien und soll dazu beitragen, die Standards in dieser Industrie weltweit zu erhöhen. Geodis Wilson nahm den Award während der abendlichen Festveranstaltung in London entgegen. An der internationalen Preisverleihung im Planit Embankment Gardens nahmen rund 700 Vertreter aus der Industrie teil.

(ID:36976500)