Personalie Stabübergabe beim VDMA-Fachverband Fördertechnik und Logistiksysteme

Wilfried Neuhaus-Galladé, geschäftsführender Gesellschafter der J.D. Neuhaus GmbH & Co. KG in Witten, ist neuer Vorsitzender des Vorstandes des VDMA-Fachverbandes Fördertechnik und Logistiksysteme in Frankfurt am Main. Er folgt Dipl.-Ing. Heinz-Helmut Kempkes, Geschäftsführer der Kuli Hebezeuge Helmut Kempkes GmbH.

Firmen zum Thema

Heinz-Helmut Kempkes (rechts) übergibt nach sechsjähriger Amtszeit symbolisch die Führung des VDMA-Fachverbandes Fördertechnik und Logistiksysteme an seinen Nachfolger Wilfried Neuhaus-Galladé. Bild: VDMA
Heinz-Helmut Kempkes (rechts) übergibt nach sechsjähriger Amtszeit symbolisch die Führung des VDMA-Fachverbandes Fördertechnik und Logistiksysteme an seinen Nachfolger Wilfried Neuhaus-Galladé. Bild: VDMA
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Mitglieder des Vorstandes des Fachverbandes Fördertechnik und Logistiksysteme im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) wählten Neuhaus-Galladé am 16. Juni 2010 zu ihrem Vorsitzenden und beauftragten ihn, für die nächsten drei Jahre die Interessen des Fachverbandes zu bündeln und nach außen zu vertreten.

Mittelständler steuern Fachverband Fördertechnik und Logistiksysteme

Mit Herrn Neuhaus-Galladé nimmt wieder eine erfolgreiche Unternehmerpersönlichkeit eines traditionsreichen mittelständischen Unternehmens der Fördertechnik die Geschicke der Branche in die Hand, wie es heißt.

Wilfried Neuhaus-Galladé übernimmt die Leitung des Vorsitzes von Dipl.-Ing. Heinz-Helmut Kempkes, Geschäftsführer der Kuli Hebezeuge Helmut Kempkes GmbH, einem ebenso erfolgreichen mittelständischen Unternehmer. Kempkes hat laut VDMA-Angaben in den sechs Jahren seiner beiden Amtszeiten wesentlich dazu beigetragen, den Fachverband auf nationaler und europäischer Ebene als Meinungsführer im Bereich des gesamten Regelwerks zu etablieren.

Fachverband Fördertechnik und Logistiksysteme baut Kontakte zu Hochschulen und Forschung aus

Unter der Führung von Heinz-Helmut Kempkes wurde unter anderem der Kontakt zu den Hochschulen ausgebaut und die Forschungsgemeinschaft Intralogistik/Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL) etabliert. Heinz-Helmut Kempkes wird auch nach dem satzungsgemäßen Ende seiner Amtszeit weiterhin im Vorstand aktiv mitwirken, wie es heißt.

Mit einem Produktionswert von 12,4 Mrd. Euro im Jahr 2009 gehört die Branche Fördertechnik und Logistiksysteme nach der Antriebstechnik zu den größten Einzelbranchen des Maschinenbaus, wie der VDMA mitteilt.

(ID:350656)