Suchen

Tsubaki Kabelschlepp Stahl-Energieführungskette erhöht die Anlagenverfügbarkeit

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Die optimierte Kettengeometrie der Energieführungen Steel-Line S/SX1252B und S/SX1802B von Tsubaki Kabelschlepp soll zuverlässig teure Stillstands- und Wartungszeiten in hochabrasiven Umgebungen verhindern

Firmen zum Thema

Die Energieführungen S/SX1252B und S/SX1802B aus der Steel-Line-Serie eignen sich besonders für den Einsatz in Stahlwerken, Gießereien und Strahlbetrieben. Ihre Konstruktion bietet Schmutz und Fremdkörpern keine Möglichkeit, sich dauerhaft im Anschlagsystem anzusammeln.
Die Energieführungen S/SX1252B und S/SX1802B aus der Steel-Line-Serie eignen sich besonders für den Einsatz in Stahlwerken, Gießereien und Strahlbetrieben. Ihre Konstruktion bietet Schmutz und Fremdkörpern keine Möglichkeit, sich dauerhaft im Anschlagsystem anzusammeln.
(Bild: Kabelschlepp)

Die Arbeit in Stahlwerken, Gießereien und Strahlbetrieben stellt besonders hohe Anforderungen an Menschen und Maschinen. Konventionelle Energieführungen geraten in diesem Umfeld schnell an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. .

Gießereisand, Korund und Zunder sind die natürlichen Feinde jeder Energieführung. Sie treten bei der Metallproduktion und -bearbeitung in großen Mengen auf und können das Anschlagsystem konventioneller Energieführungsketten schnell blockieren.

Abrasive Materialien führen zu Schäden an der Energiekette

Die Folge ist ein Ausfall der Energieführungskette und damit der Stillstand der gesamten Anlage. Vor diesem Hintergrund bietet Kabelschlepp mit den Energieführungen S/SX1252B und S/SX1802B Anwendern in diesem Bereich Energieführungsketten für den Einsatz in Umgebungen mit sehr hohem Aufkommen an feinen, abrasiven Medien an.

Beide Energieführungen sind in Ausführungen aus Stahl (S) und rostfreiem Edelstahl (SX) erhältlich und wie alle Stahl-Energieführungen des Herstellers seien diese schmiermittelfrei. Die Ausführungen S/SX1252B und S/SX1802B sind mit dem Eco-Link-Prädikat ausgezeichnet und sollen die strengen Umweltverträglichkeitsstandards der Tsubaki-Gruppe erfüllen.

(ID:34679310)