Staplercup-Nationenwettbewerb Staplercup 2022! Aus International Championship wird Nationscup

Quelle: Pressemitteilung von Staplercup

Anbieter zum Thema

Unter neuem Namen findet der Staplercup-Nationenwettbewerb endlich wieder statt, nachdem letztes Jahr nur die deutschen Wettbewerbe ausgetragen werden konnten. Hier mehr Details.

Der Staplercup 2022 wird am 28. bis 29. Oktober wieder international! Die Veranstalter benennen das Event übrigens von International Championship in Nationscup um. Außerdem gibt es einige Schwierigkeiten mehr zu meistern. Hier mehr dazu.
Der Staplercup 2022 wird am 28. bis 29. Oktober wieder international! Die Veranstalter benennen das Event übrigens von International Championship in Nationscup um. Außerdem gibt es einige Schwierigkeiten mehr zu meistern. Hier mehr dazu.
(Bild: Staplercup)

Der neue Name Nationscup knüpft an die erfolgreiche, über zehnjährige Geschichte der International Championship an. Nach zweijähriger coronabedingter Pause kämpfen in diesem Jahr nun 11 Nationen um den Nationscup und damit um die begehrteste internationale Trophäe im Staplersport, wie es heißt. Das Teilnehmerfeld besteht 2022 aus Estland, Frankreich, Italien, Lettland, Litauen, den Niederlanden, Österreich, Slowakei, Slowenien und Ungarn sowie natürlich dem deutschen Team. Das Event findet am 28. und 29. Oktober statt.

Es wird ein Stück weit kitzeliger beim Staplercup 2022

Beim Nationscup kommt es auf Teamwork an, denn die teilnehmenden Mannschaften absolvieren den 2021 neu konzipierten, weiter optimierten Final-Parcours gemeinsam. Dabei komme außer natürlich dem Stapler auch ein Kommissionierstapler zum Einsatz, der geschickt durch ein Labyrinth von Lagerregalen navigiert werden müsse. Highlight des Runs bleibe die Weber-Hero-Ramp, über die die Fahrer einen mehrere Meter hoch aufgestapelten Turm sicher balancieren müssen, wie es weiter heißt. Die Team-Koordinatoren unterstützen die Fahrer dann unter anderem dabei, innerhalb der Parcoursgrenzen zu bleiben.

Das deutsche Team setze sich aus besonders erfahrenen und erfolgreichen Staplerhelden zusammen. Mit dabei sind der amtierende Deutsche Meister Markus Zenger sowie die amtierende Deutsche Meisterin Melanie Holl. Zusammen bringen sie über 15 Jahre Staplercup-Erfahrung mit. Die Teamkoordination übernimmt Oliver Neukirchner vom Unternehmen Teamlog, das im letzten Jahr die Meisterschaft der Firmenteams gewonnen hat. Teamlog stellt mit Eduard Kismann außerdem einen weiteren Fahrer für die deutsche Mannschaft. Die Chancen stehen gut, heißt es, denn Deutschland landete bereits neun Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Danach kommen die spanischen „Staplerbändiger“.

(ID:48588765)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung