Industrieüberstiege

Steigsysteme schaffen kurze Wege

| Redakteur: Bernd Maienschein

Schon die Grundausstattung der Industrieüberstiege von Krause verfügt über ein einseitiges Geländer mit 40 mm Rohrdurchmesser - wahlweise ist ein beidseitiger Handlauf möglich. (Bild: Krause-Werk)
Schon die Grundausstattung der Industrieüberstiege von Krause verfügt über ein einseitiges Geländer mit 40 mm Rohrdurchmesser - wahlweise ist ein beidseitiger Handlauf möglich. (Bild: Krause-Werk)

Mit adäquaten Steigsystemen, wie sie Krause-Werk auf der Stuttgarter Logimat 2012 präsentiert, können selbst komplexe Produktions- und Transportanlagen schnell und sicher überwunden werden.

Krause hat für den industriellen Einsatz spezielle Überstiege aus Aluminium entwickelt, die sich präzise an kundenspezifische Einsatzbereiche anpassen lassen. Analog zu den Leichtmetall-Industrietreppen können auch bei den Überstiegen die Beläge aller Tritt- und Standflächen frei gewählt werden.

Im Innenbereich, zum Beispiel in Produktions- und Lagerhallen oder Werkstätten, wird meist geriffeltes Aluminium verwendet. Bei Einsatzbereichen, in denen Hygiene die übergeordnete Rolle spielt, beispielsweise in Brauereien, Molkereien und Lebensmittellagern, sind Lochbleche und Gitterroste aus Leichtmetall üblich. Im Außenbereich kommen aufgrund der besonderen Rutschsicherheit vor allem Stahlgitterroste zum Einsatz, da Schmutz und Schnee ungehindert durch das Raster fallen und eine sichere Nutzung gewährleistet ist.

Standardmäßig können 2,40 m überstiegen werden

Der Anwender von Krause-Überstiegen kann je nach Einsatzzweck und Platzverhältnissen aus zwei Versionen (45°- oder 60°-Winkel) wählen. Das Standardprogramm bietet Überstiege, mit denen eine lichte Höhe von bis zu 2,40 m überstiegen werden kann. Die standardmäßige Plattformlänge beträgt 700 mm und ist individuell erweiterbar. Insgesamt werden drei unterschiedliche Breiten (600, 800 und 1000 mm) angeboten. Sonderanfertigungen sind möglich, wobei die Krause-Standardausführungen oft ausreichend sind.

Bereits in der Grundausstattung sind die Überstiege mit einem einseitigen Geländer mit 40 mm Rohrdurchmesser versehen, können jedoch wahlweise auch mit beidseitigem Handlauf und in fahrbarer Ausführung geliefert werden.

Krause-Werk auf der Logimat 2012: Halle 1, Stand 625.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32275420 / Fördertechnik)