Suchen

Leitern Steigtechnik-Chef feiert Fünfzigsten

| Redakteur: Claudia Otto

Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik GmbH, hat am 29. Juli seinen 50. Geburtstag gefeiert. Die Unternehmerpersönlichkeit wurde zuletzt im Jahr 2010 mit dem Mittelstandspreis des Bundesverbandes der Mittelständischen Wirtschaft ausgezeichnet.

Firma zum Thema

Ferdinand Munk ist außerdem Träger des Bundesverdienstkreuzes. Bild: Günzburger Steigtechnik
Ferdinand Munk ist außerdem Träger des Bundesverdienstkreuzes. Bild: Günzburger Steigtechnik
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Jubilar ist außerdem Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, das er 2008 vom damaligen Bundespräsident Horst Köhler überreicht bekam. Munk ist auch als Kommunalpolitiker aktiv sowie Mitglied nationaler als auch internationaler Verbände und Fachvereinigungen, er sitzt in mehreren Normen- und Wirtschaftsausschüssen.

Unternehmerehepaar Munk setzt Meilenstein

Munk führt das Unternehmen gemeinsam mit seiner Ehefrau Ruth. Produkte des Unternehmens sind zum einen Leitern für den gewerblichen und privaten Gebrauch, aber auch alle Arten von Roll- oder Klappgerüsten sowie Podeste und Sonderkonstruktionen für industrielle Anwendungen.

Munk war es auch, der den Leiternschuh beweglich machte. Die von der Günzburger Steigtechnik entwickelte Neuheit „Nivello“ – ein flexibler Leiternschuh, der Bodenunebenheiten ausgleicht – gilt als anerkannter Meilenstein in der Steigtechnik.

Steigtechnik made in Germany

Bei allen Entwicklungen stehen für Munk die Arbeitssicherheit und der Mehrwert für den Kunden an erster Stelle. Als erstes Unternehmen überhaupt wurde die Günzburger Steigtechnik im Jahr 2010 vom TÜV Nord mit dem zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ auditiert.

Das Unternehmen realisierte zuletzt einen Jahresumsatz von 26,5 Mio. Euro (2010) und beschäftigt am Firmensitz in Günzburg mehr als 210 Mitarbeiter. Das Unternehmerehepaar Munk hat vier Kinder.

(ID:380901)