Suchen

Eventlogistik Sterne-Koch brutzelt im Lkw für Sylt

Der Duisburger Kontraktlogistiker STI Freight Management beliefert das Poloturnier auf Sylt. Herausforderung dabei ist insbesondere die Lieferung der sensiblen, temperaturgeführten Produkte.

Firmen zum Thema

Impressionen vom 15. German Polo Masters auf Sylt.
Impressionen vom 15. German Polo Masters auf Sylt.
(Bild: STI)

Champagner, Promis und Parties. Die schicken Bars und Restaurants auf Sylt locken im Sommer die Prominenz an und begeistern Gourmets. Auch am Finalwochenende der traditionsreichen 15. German Polo Masters auf Sylt schlemmten über tausend VIP-Gäste. Hinter dem Premium-Catering des Events steht ein ausgeklügeltes Logistikkonzept.

Entwickelt und durchgeführt wurde es von STI Freight Management im Auftrag des Turnierorganisators Schneider Event. Der Logistikspezialist mit Hauptsitz in Duisburg holte gut 150 verschiedene Lebensmittel sowie Equipment – vom Hummer bis zur Biertischgarnitur – an vier Orten in Norddeutschland ab. Insgesamt transportierte STI sechs Paletten tiefgekühlte Ware, zehn Paletten Frischware sowie 15 Paletten Trockengut und Möbel auf die Kult-Insel.

Bildergalerie

Multifunktionales Equipment ist das Erfolgsgeheimnis

Komplexe Transportprojekte dieser Größenordnung sind für STI Freight Management kein Problem. Peter Voskühler, Vice President bei STI, ist stolz: „Wir bieten eine lückenlose Lieferkette mit verschiedenen Kühlstufen.“Die Multifunktionalität für Transport und Kühllagerung ermöglicht das Mehrkammersystem des STI-Trailers. Die Lagerfläche ist in drei Kühlzonen unterteilt. So lagert direkt hinter der Zugmaschine die tiefgekühlte Ware bei -20 °C. Hinter einer Trennwand befinden sich wiederum Frischware bei 4 °C sowie eine knapp 40 m³ große Lagerfläche für Trockengut.

Für die Einhaltung der Lieferkette war am Wochenende der erfahrene Lkw-Fahrer und STI-Disponent Jan Bauer verantwortlich. Unterstützt wurde Bauer dabei durch eine hochmoderne GPS-Anlage, mit der zurzeit 40 Lkw der Dedicated Fleet von STI Freight Management ausgestattet sind. „Das System prüft in Echtzeit, welche Temperatur in welcher Kammer der Transportbehälter herrscht und garantiert so eine lückenlose Kühlkette“, erklärt Voskühler. Variiert die Soll-Temperatur, kann diese vom Fahrer reguliert und wieder angepasst werden.

Waren verschiedener Temperaturstufen just in time verladen

„Die tatsächliche Herausforderung bestand für uns in der punktgenauen Lieferung der sensiblen, temperaturgeführten Güter“, so Vice President Voskühler. Auf der Route des Mehrkammer-Lkw von Duisburg über Hamburg, Norderstedt und Niebüll mussten Waren verschiedener Temperaturstufen just in time verladen und transportiert werden. Nicht zuletzt stellte das enge Zeitfenster für die Überfahrt per Zug auf die Nordseeinsel eine Herausforderung für die Routenplanung dar.

Doch mit der Ankunft auf Sylt endete der Auftrag noch nicht. Während des Poloturniers wurde der Trailer von Sternekoch Thomas Fischer und seiner Küchen-Crew vom Hamburger Nobelrestaurant „Die Bank“ genutzt. Das STI-Team baute den Lkw zum Kühlhaus und Lagerraum um. Im Trailer aufgestellte Tische dienten den Köchen zudem als Sterne-Küche, denn hier bereiteten sie die exquisiten kalten Platten vor.

(ID:34865330)