Steigtechnik

Stufen mit rutschhemmender Auflage geben Sicherheit auf der Leiter

| Redakteur: Bernd Maienschein

(Bild: Günzburger Steigtechnik)

Günzburger Steigtechnik hat Korunde in den Kunststoffbelag der Trittstufen seiner Stehleitern eingestreut – das sorgt für eine besonders raue, rutschhemmende Oberfläche.

Wenn bei Butting (Knesebeck/Niedersachsen) und H.D. Cotterell (Hamburg) in öligen oder verschmutzten Arbeitsumgebungen zur Leiter gegriffen wird, können die Anwender sicher nach oben steigen. Beide Unternehmen setzen in R13-Arbeitsbereichen Stufenleitern des Herstellers Günzburger Steigtechnik ein und vertrauen auf die neuesten Modelle mit der rutschhemmenden Trittauflage „Clip-Step R13“.

„Wir haben mittlerweile mehrere Leitern mit dem rutschhemmenden Belag im Einsatz und ich bin sehr zufrieden“, sagt Christoph Kiemann, der bei Butting, einem der weltweit führenden Unternehmen im Rohr-, Behälter- und Anlagenbau, auch für die Sicherheitsprüfung von Leitern und Regalen sowie für die Beschaffung von Steigtechnik zuständig ist. Egal, ob bei der Wartung von Fahrzeugen wie Gabelstaplern, an hydraulischen Pressen oder an Nass-Schleifmaschinen: „Wenn’s am Untergrund ölig, staubig oder feucht wird, dann setzen wir auf die Leitern mit dem ,Clip-Step-R13‘-Belag. Die rutschhemmende Wirkung ist wirklich sehr gut und die Anwender haben gleich ein ganz anderes Sicherheitsgefühl, wenn sie auf die Leiter steigen“, so Kiemann.

Auf Nummer sicher geht auch H.D. Cotterell am Hamburger Hafen. Als traditionsreicher Quartiermannsbetrieb kümmert sich das Unternehmen hauptsächlich um die Kontrolle, Lagerung und Spedition von Waren. Neben der Tätigkeit als Lagerhalter ist Cotterell seit 2010 erster und einziger unabhängiger Dienstleister in Deutschland für das Aufschmelzen von Kakaomasse. Und genau für den Einsatz in diesem sensiblen Arbeitsbereich, an der Schmelzanlage zur Herstellung von Kakaobutter und Kakaopulver, orderte H.D. Cotterell die erste Stufenstehleiter mit dem innovativen „Clip-Step-R13“-Belag.

Korund-Oberfläche sicherer als normale Aluminium-Stufe

„Der Unterschied zu einer herkömmlichen Aluminiumleiter ist wirklich sehr groß. Der R13-Belag der ,Clip-Step‘-Leitern ist sehr rau und die Oberfläche lässt sich mit grobem Schleifpapier vergleichen. Darauf steht man viel sicherer als auf einer Aluminiumstufe. Für unsere Anwendung ist der ,Clip-Step-R13‘-Belag wirklich perfekt, denn rund um die Schmelzanlage kann es wegen des Fetts natürlich auch sehr rutschig werden“, sagt Vitek Haas, der stellvertretende technische Leiter bei H.D. Cotterell.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk: Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43008392 / Management)