Suchen

Logistik-Software Supply-Chain-Planungssoftware kostenlos testen

Basierend auf Erfahrungen aus einer Vielzahl von Industrieprojekten rund um die Lieferkette haben die Verkehrsexperten des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik (IML) ihre Planungssoftware „Dismod — Modale Distributionsplanung“ zur Fachmesse Transport Logistic in München (10. bis 13. Mai 2011) um neueste Verfahren und Technologien erweitert. Eine freie Demo-Version steht online zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Seit dem 10. Mai 2011 verfügbar: Die Demo-Planungssoftware Dismod des Fraunhofer-IML. Bild: Fraunhofer-IML
Seit dem 10. Mai 2011 verfügbar: Die Demo-Planungssoftware Dismod des Fraunhofer-IML. Bild: Fraunhofer-IML
( Archiv: Vogel Business Media )

Als erste Planungssoftware ermöglicht es Dismod nach Angaben des Fraunhofer-IML, eine ganzheitliche und mehrstufige Supply-Chain-Optimierung vom Lieferanten über die Produktion, Weiterverarbeitung oder Cross-Docking bis hin zum Werk oder Kunden durchzuführen, bei der auch die kapazitive Standort- beziehungsweise Produktionsmaschinenauslastung berücksichtigt wird.

Demoversion ermöglicht Berechnungen in begrenztem Umfang

Für interessierte Anwender hat das Fraunhofer-IML nun die freie Demonstrationssoftware Dismod-Core Demo online gestellt. Nach kurzer Registrierung erhalten potenzielle Nutzer mit der Demoversion einen Einblick in die Funktionalität der Vollversion und können Berechnungen in einem reduzierten Umfang durchführen.

Zudem ist der Kern der Software wie bereits angekündigt als Open-Source unter dem Namen Dismod-Core im Netz zu finden. Durch die Veröffentlichung der Quellcodes erwartet das Fraunhofer-IML eigenen Angaben zufolge einen regen Austausch von Know-how und die ständige Überprüfung der Funktionalität in der Praxis.

Maßgeschneidere Lösungen für individuelle Anforderungen

„Wir werden die Entwicklung von Logistik-Software in einer öffentlichen Community weiter vorantreiben. Anbieter von TMS-Lösungen sind eingeladen, unsere Basisbibliothek zu nutzen“, betont Dr.-Ing. Bernhard van Bonn, stellvertretender Leiter der Abteilung Verkehrslogistik und Verantwortlicher für die Beratungssparte Transport und Logistik am Fraunhofer-IML.

Über die Planungssoftware hinaus bietet das Fraunhofer-IML im Rahmen seiner Forschungs- und Beratungsdienstleistungen zudem standardisierte Lösungen für alle Unternehmensgrößen an, die die Planung, Optimierung und Kontrolle der eigenen Supply-Chain-Daten ermöglichen. Auf deren Grundlage erhält das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für seine individuellen Anforderungen.

(ID:376318)