Leichtgut-Logistik Swisslog erweitert Portfolio um Leichtgut-Fördersystem

Redakteur: Volker Unruh

Swisslog, Anbieterin von integrierten Logistiksystemen für Lagerhäuser und Verteilzentren, hat ihr Portfolio um das Leichtgut-Fördersystem Quickmove erweitert. Nach der Einführung des Kleinteile-Regalbediengeräts Tornado führt Swisslog damit eigenen Angaben zufolge die Strategie weiter, Kunden ein Komplettangebot im Bereich der Leichtgut-Logistik zu bieten.

Anbieter zum Thema

Unternehmen, die integrierte Systeme für den Transport von Kartons, Behältern oder anderen leichten Fördergütern benötigen, können jetzt Planung, Produkte und Realisierung aus einer Hand beziehen, wie es heißt.

Leichtgut-Fördersystem bietet optimiertes Zusammenspiel

Das Leichtgut-Fördersystem Quickmove basiert auf standardisierten Elementen und Modulen und ermöglicht das zuverlässige Handling einer Vielzahl verschiedenartiger Transporteinheiten bis zu einem Gewicht von 120 kg. Zielbranchen sind insbesondere der Einzelhandel, die Pharmaindustrie sowie die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie.

Nach der Beschreibung von Swisslog zeichnet sich das Leichtgut-Fördersystem Quickmove durch ein optimiertes Zusammenspiel von Mechanik und Steuerung aus, das für hohe Leistung und einfache Implementierbarkeit sorgt. Die Steuerung des neuen Leichtgut-Fördersystems ist ein integraler Bestandteil des standardisierten Swisslog-Steuerungskonzepts Automationcontrol. Quickmove verfügt zudem über ein eigenes Energiemanagement-System.

(ID:331160)