Suchen

Logistik-Awards Swisslog räumt Industriepreis 2016 ab

Die Mensch-Roboter-Kommissionierlösung „Automated Item Pick“ (AIP) von Swisslog wurde am 26. April 2016 auf der Hannover-Messe mit dem „Industriepreis 2016“ ausgezeichnet. AIP konnte sich in der Kategorie Intralogistik & Produktionsmanagement durchsetzen.

Firmen zum Thema

Industrie-4.0-Lösungen wie der „Automated Item Pick“ rücken durch die enge Zusammenarbeit von Swisslog und Kuka verstärkt in den Mittelpunkt moderner Materialfluss- und Logistikkonzepte.
Industrie-4.0-Lösungen wie der „Automated Item Pick“ rücken durch die enge Zusammenarbeit von Swisslog und Kuka verstärkt in den Mittelpunkt moderner Materialfluss- und Logistikkonzepte.
(Bild: Swisslog)

Herzstück der ausgezeichneten Automated-Item-Pick-(AIP-)Lösung von Swisslog ist der mit modernster Sensortechnologie und einem Siebenachsgreifarm ausgestattete Leichtbauroboter „LBR iiwa“ von Kuka. Vernetzt mit automatisierten Ware-zur-Person-Kommissioniersystemen wie „AutoStore“ oder „CarryPick“ ist der Roboter in der von Swisslog weiterentwickelten Logistikapplikation in der Lage, dem Menschen beim Picken zu assistieren, ohne dass eine Abgrenzung oder Umzäunung zwischen Mensch und Maschine notwendig ist. AIP bietet nach Angaben von Swisslog ein Potenzial für deutliche Effizienzsteigerungen in der Stückgutkommissionierung. Die Auftragsabwicklung lasse sich durch die intelligente Mensch-Roboter-Kollaboration deutlich schneller, fehlerfreier und flexibler durchführen. Für Unternehmen eröffne sich die Chance, von einer verbesserten Lieferqualität und Kundenzufriedenheit zu profitieren.

Aus sortenreinen automatisch Mischpaletten bauen

„Wir freuen uns sehr über den Gewinn des Industriepreises 2016“, sagt Dr. Christian Baur, CEO der Swisslog-Division Warehouse & Distribution Solutions (WDS). „Die Auszeichnung bestätigt unsere Vorreiterrolle bei der Integration moderner Mensch-Roboter-Kollaborationslösungen in die Logistik. Die Zusammenarbeit von Swisslog und Kuka ermöglicht Synergien auf allen Ebenen. Letztlich profitiert der Kunde von Intralogistiklösungen, die effizienter, flexibler und smarter sind.“

Swisslog und Kuka arbeiten eigenen Angaben zufolge mit Hochdruck daran, die AIP-Lösungen weiterzuentwickeln und die Technologie demnächst in einer ersten Industrieanwendung mit einem breiten Spektrum an Greifern vorzustellen. In den Startlöchern stehe außerdem die robotergestützte Materialflussinnovation „Automated Case Picking“ – eine mit modernster Robotertechnik ausgestattete Logistikanlage, die die Fähigkeit besitzt, aus mehreren sortenreinen Paletten automatisch Mischpaletten zu erstellen.

(ID:44022183)