Digitalisierung

Taggleiches Produzieren und Liefern ist möglich

| Redakteur: Bernd Maienschein

Frauke Heistermann (l.), Mitglied der Axit-Geschäftsleitung, betont das reibungslose Ineinandergreifen aller an der Demo beteiligten Prozesse.
Frauke Heistermann (l.), Mitglied der Axit-Geschäftsleitung, betont das reibungslose Ineinandergreifen aller an der Demo beteiligten Prozesse. (Bild: Axit)

DHL, Siemens und Axit haben bewiesen, dass es möglich ist, ein Ersatzteil zu produzieren und es am selben Tag auszuliefern. „Same Day Production & Delivery“ macht die Vorteile der Digitalisierung greifbar und kann künftig ganz neue Horizonte eröffnen.

Dass Ersatzteile am selben Tag produziert und an Kunden ausgeliefert werden, könnte schon bald zum Standard in der Industrie werden – und zwar, wenn die Kommunikation zwischen Produktion und Logistik vollständig automatisiert wird. Der Logistikdienstleister Deutsche Post DHL hat gemeinsam mit den IT-Unternehmen Axit und Evosoft (beide gehören zum Siemens-Konzern) den Beweis geführt, dass dieses Szenario in Zukunft vorstellbar ist.

Reibungslose Zusammenarbeit aller Beteiligten

Das Live-Experiment fand im Rahmen einer Axit-Kundenveranstaltung in Frankenthal statt und konnte von den über 100 Teilnehmern online und in Echtzeit über Monitore am Veranstaltungsort verfolgt werden. Gezeigt wurde der Weg eines dringend benötigten Ersatzteils von der Bestellung über die Produktion bis zur Zustellung – an nur einem Tag. In einem durchgehend digitalisierten, automatisierten Prozess arbeiteten alle Beteiligten, Maschinen und Menschen, reibungslos zusammen, indem sie moderne Tools der Digitalisierung wie Internet of Things (IoT), Cloud und Analytics nutzten. Als zentrales Kontroll- und Steuerungsinstrument (Control Tower) diente die Cloud-basierte IT-Plattform AX4 des Betreibers Axit.

„Wer die Vorteile der Digitalisierung verdeutlichen will, muss sie greifbar machen und neue Ideen auch einfach ausprobieren“, kommentierte Frauke Heistermann, Mitglied der Axit-Geschäftsleitung, das Vorzeigeprojekt. So konnten die über 100 Forumsteilnehmer aus Industrie, Handel und Logistik während der gesamten Veranstaltung in einer Live-Demo verfolgen, wie der Informationsaustausch zwischen Mensch und Maschine digital verläuft und Prozesse perfekt ineinandergreifen.

Produktionsstand in Echtzeit monitoren

Für das Live-Experiment (hier geht es zum Viedo) wurde – auf Basis der Idee einer Microfactory – ein Produktionsauftrag von der Logistikplattform AX4 an eine Produktionsmaschine übermittelt. Über Machine-to-Machine-(M2M-)Kommunikation konnte im Industrie-4.0-Test- und Applikationszentrum des Partners Evosoft in Nürnberg unter anderem sichergestellt werden, dass die notwendige Produktionskapazität vorhanden ist und die Maschine den Auftrag in der vorgegebenen Zeit erledigen kann.

Während des Herstellungsprozesses meldete die Maschine in Echtzeit den aktuellen Stand des Produktionsauftrags an AX4. Nach der Meldung zur Fertigstellung wurde über die Cloud-basierte IT-Plattform – ebenfalls vollautomatisch – ein Transportauftrag angelegt. Schließlich holte Deutsche Post DHL die bereits mit einem Paketlabel versehene Sendung ab und stellte sie nur vier Stunden nach Auftragserteilung in Frankenthal zu. Die letzte Meile in der Zustellung wurde dabei mit einem Elektro-Streetscooter bewältigt.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44707447 / Distributionslogistik)