Suchen

Krane Terex will Demag Cranes übernehmen

| Redakteur: Stéphane Itasse

Die Terex Corporation, Westport (USA), will ein öffentliches Übernahmeangebot für sämtliche Aktien der Demag Cranes AG, Düsseldorf, zu 41,75 Euro pro Aktie abgeben. Das geplante Angebot entspricht einer Prämie von circa 15% auf den Schlusskurs von 36,30 Euro am 29. April 2011, wie Terex am Montag mitteilt.

Firmen zum Thema

Nicht nur Krane von Demag Cranes sind begehrt, sondern auch das Unternehmen. Bild: Demag Cranes
Nicht nur Krane von Demag Cranes sind begehrt, sondern auch das Unternehmen. Bild: Demag Cranes
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Geschäftsbereiche von Demag und Terex ergänzen sich ausgezeichnet, wie das US-Unternehmen weiter berichtet. Diese Transaktion soll damit einer klaren strategischen Logik folgen. Gemeinsam kämen Terex und Demag 2010 auf einen Umsatz von circa 5,8 Mrd. US-Dollar mit einer starken Präsenz in Europa und den Wachstumsmärkten, insbesondere in China. Eine Stellungnahme von Demag Cranes war bisher nicht erhältlich.

Demag Cranes lockt mit starker Marke

„Demag ist ein führendes Unternehmen im Bereich Industriekrane und Hafentechnologie, unsere Unternehmen ergänzen sich hervorragend. Durch eine Verbindung beider Unternehmen würden wir unser Portfolio durch Industriekrane sowie Seil- und Kettenzüge ergänzen und gleichzeitig das weltweit führende Unternehmen für Hafenausrüstung schaffen“, sagte Ronald M. De Feo, Terex Chairman und Chief Executive Officer.

Terex wolle dabei weiter auf die starke Marke und das Service-Netzwerk von Demag setzen, insbesondere in Deutschland, aber auch darüber hinaus. „Bei dieser Transaktion geht es eindeutig um Wachstum und nicht um Kosteneinsparungen“, führte De Feo weiter aus.

Terex hat bereits Demag Mobile Cranes übernommen

Deutschland ist schon heute ein wichtiger Markt für Terex, auf dem das US-Unternehmen seit einem Jahrzehnt vertreten und durch vier Akquisitionen gewachsen ist. Von besonderer Bedeutung sei dabei die ehemalige Demag Schwestergesellschaft Demag Mobile Cranes, deren Umsatz sich seit der Akquisition durch Terex mehr als verdoppelt hat.

Heute ist Deutschland für Terex der zweitgrößte Markt und die zweitgrößte Produktionsbasis. Rund 22 Prozent aller Terex-Mitarbeiter weltweit sind in Deutschland beschäftigt.

Terex strebt Mehrheit an Demag Cranes an

Terex will das Angebot mit einem Gesamtwert von 884 Mio. Euro aus vorhandenen Barmitteln sowie bereits zugesagtem Fremdkapital finanzieren. Das Übernahmeangebot wird unter der Bedingung des Erreichens einer Mindestannahmeschwelle von 51% der Demag-Aktien stehen.

(ID:375788)