Suchen

Staplercup 2014 Titelverteidigung im Teamwettbewerb

| Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Der von Linde Material Handling veranstaltete 10. Staplercup in Aschaffenburg ist mittlerweile in vollem Gange. Die Firmen-Team-Meisterschaft sicherten sich erneut die Vorjahressieger von Knauf Gips aus Iphofen.

Firmen zum Thema

Oliver Ehmann, Christian Maul, Martin Meder und Patrick Inderwies von der Knauf Gips KG konnten ihren Titel erfolgreich verteidigen.
Oliver Ehmann, Christian Maul, Martin Meder und Patrick Inderwies von der Knauf Gips KG konnten ihren Titel erfolgreich verteidigen.
(Bild: Linde-MH)

Platz zwei erreichten die Meister von 2012, Team Altmühltaler aus Treuchtlingen. Den dritten Rang konnten die Newcomer von SMP aus Neustadt an der Donau vor weiteren zehn Mannschaften erobern. In den beiden Vorrunden sah die Mannschaft von Knauf noch nicht wie der Favorit auf den Sieg aus. Mit einem Vorsprung von lediglich 50 Hundertsteln rettete sich das Team um Logistiker Benjamin Weinmann vor den chinesischen Konkurrenten von Beijing Benz ins Halbfinale. Die Finalaufgabe erwies sich als ein wahrer Nervenkrieg: Bei allen drei Teilnehmern der letzten Runde stürzten die aufgestapelten Türme kurz vor der Schlussposition ein und mussten in einem zweiten Anlauf aufgebaut werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

In der Ruhe liegt die Kraft

Hier erwies sich die Ruhe der Fahrer Christian Maul, Martin Meder und Patrick Inderwies von Knauf dann als die beste Strategie – im Zeitlupentempo manövrierten sie ein wackliges Gebilde aus geometrischen Schaumstoffformen und Tennisbällen auf das rettende Podest. Die Konkurrenten Altmühltaler und SMP, die lange die Nase vorn hatten, mussten beide noch ein drittes bzw. viertes Mal von vorne beginnen, bis ihr Turm schließlich stand. „Heute Morgen haben wir fast den Bus zum Wettbewerb verpasst – aber dann haben wir das Feld ganz langsam von hinten aufgerollt“, so Titelverteidiger Weinmann. „Hinter der Gabel ist die Sicht oft schlecht, da muss man sich hundertprozentig auf die Anweisungen der Kollegen verlassen. Der Sieg war nur durch ganz enge Teamarbeit zu schaffen!“

Noch drei Wettbewerbe bis Samstag

In drei weiteren Disziplinen wird in den nächsten Tagen um die Wette manövriert und gestapelt: Bei der Team-Weltmeisterschaft (Freitag, 19. September 2014, 12 bis 18 Uhr), der Deutschen Meisterschaft (Samstag, 20. September 2014, 9 bis 17 Uhr) sowie der Weltmeisterschaft für Einzelfahrer (Samstag, 20. September, im Anschluss an die Deutsche Meisterschaft bis circa 20.30 Uhr) haben weitere 120 Gabelstaplerfahrer die Möglichkeit, ihr Können und ihre Geschicklichkeit auf Gabel- und Schubmaststaplern unterschiedlichster Größe und Motorisierung zu demonstrieren.

(ID:42958102)