Suchen

Umweltengagement TNT Airways spart mit iPads Gewicht

Nach der Genehmigung durch die belgische Luftfahrtbehörde rüstet TNT Airways, ein Tochterunternehmen des niederländischen Logistikkonzerns TNT, die Cockpits seiner 50 Flugzeuge weltweit auf iPad-Air-Tablets von Apple als „Electronic Fight Bags“ um.

Firmen zum Thema

(Bild: TNT Airways)

Jedes iPad ersetzt 50 kg gedruckter Handbücher, die die Crew bisher auf jedem Flug mitführt. Aktualisierungen der Handbücher werden durch die papierlose Handhabung vereinfacht, da diese zentral verwaltet und unabhängig vom Standort der Crew elektronisch aufgespielt werden können. Alle 274 Piloten bei TNT Airways sind mit einem iPad ausgestattet worden. Die Cockpits wurden so umgebaut, dass die Geräte dort platziert und in allen Flugphasen, einschließlich Start und Landung, genutzt werden können. Die Genehmigung wurde nach dem erfolgreichen Abschluss einer sechsmonatigen Validierungsphase erteilt. Innerhalb dieses Zeitraums hatte die belgische Luftfahrtbehörde überprüft, ob alle Sicherheitsanforderungen und -bedingungen erfüllt werden.

Papierlosen Cockpits gehört die Zukunft

Die Mobile-Device-Management-(MDM-)Software erlaubt TNT eine Zugriffskontrolle auf die Tablets, um Compliance-Anforderungen in Bezug auf Sicherheit, Inhalte und Daten zu gewährleisten. TNT wird noch bis Ende 2014 sämtliche gedruckte Dokumentation aus den Flugzeugen entfernen. Ab 1. Januar 2015 werden die Piloten Informationen wie zum Beispiel Betriebshandbücher, Karten und Navigationskarten ausschließlich elektronisch abrufen.

„TNT Airways ist eine der ersten kommerziellen Fluggesellschaften in Europa, die die Genehmigung für papierlose Cockpits erhalten hat. Dies zeugt von unserem Bekenntnis zu Innovation und Sicherheit bei TNT“, erklärt Martin Sodergard, Managing Director Network Operations bei TNT.

(ID:43107128)