Suchen

Kombifrachtdienstleister Transport schwieriger Güter kostet mehr

| Redakteur: Claudia Otto

Der Kombifrachtdienstleister Trans-O-Flex führt eine neue Produktstruktur ein. Ab sofort unterscheidet der Lieferdienst, der Pakete und Ware auf Paletten in einem System befördert, in seinem Produktportfolio vier Kategorien: die Standardsendungen Paket und Palette sowie Paket XL und Palette XL für Sendungen mit Sondermaßen.

Firmen zum Thema

Besonders schwere, unförmige oder sperrige Sendungen haben bei Trans-O-Flex jetzt eigene Preise. Bild: Trans-O-Flex
Besonders schwere, unförmige oder sperrige Sendungen haben bei Trans-O-Flex jetzt eigene Preise. Bild: Trans-O-Flex
( Archiv: Vogel Business Media )

„Wir wollen damit unseren Ansatz ‚faire Preise für faire Dienstleistungen‘ noch konsequenter als bisher umsetzen“, erläutert Kai Schmuck. Der Geschäftsführer der Trans-O-Flex Logistics Group für Marketing und Vertrieb will vor allem den höheren Aufwand transparent machen und bepreisen, der durch besonders schwere, unförmige oder sperrige Sendungen entsteht.

Verzerrungen im Preisgefüge behoben

„Weil es bisher keine befriedigende Kalkulationsgrundlage für solche Sonderformate gab, wurden diese zwar transportiert, die zusätzlich entstandenen Kosten wurden aber nicht entsprechend in Rechnung gestellt“, erklärt Schmuck. Das führte zu Verzerrungen im gesamten Preisgefüge und diese Intransparenz habe der Anbieter nun beseitigt .

Eine eigene Arbeitsgruppe hat sich deshalb mit diesen operativ schwierigen Gütern (OSG) auseinandergesetzt, die in Transport und Umschlag sehr hohe Kosten verursachen. Die neue Lösung sichert laut Schmuck einerseits die besondere Flexibilität des Trans-O-Flex-Services und sorgt andererseits für eine verursachergerechte Kostenbelastung.

Was wie schwer und wie groß sein darf

Die Standardangebote Paket und Palette gelten für die branchenüblichen Maße und Gewichte oder liegen leicht darüber. Bei Paketen sind das ein Gewicht bis 32 kg und ein Gurtmaß bis 3,30 m, wobei die längste Seite 2,20 m haben darf. Bei Paletten orientiert sich der Lieferdienst am Eurostandard. Das maximale Gewicht darf 500 kg betragen, die maximale Höhe 2 m.

(ID:380819)