Suchen

Montech Transportbänder mit wirkungsgradoptimierten Antrieben

| Redakteur: Jürgen Schreier

Montech präsentiert auf der Automatica 2014 (Halle A5, Stand 411) in einem Promotionfahrzeug seine Transportbänder TB30 und TB40 sowie das Transportsystem LT 40. Die Transportbänder verfügen über wirkungsgradoptimierte Antriebe.

Firma zum Thema

Montech-Förderbänder TB40 mit integriertem 24-V-Motor und TB30 mit Kopfantrieb.
Montech-Förderbänder TB40 mit integriertem 24-V-Motor und TB30 mit Kopfantrieb.
(Bild: Montech)

Die ausgestellten, neuen Förderbänder TB30 und TB40 haben wirkungsgradoptimierte Antriebe und sind im Vergleich zu den bisherigen Montech-Transportbändern effizienter: Sie haben eine höhere Leistungsdichte bei geringerem Energieverbrauch. Bei gleicher Chassisbreite besitzen sie eine breitere Gurtfläche und damit eine größere Nutzfläche; der Gurt ist einfach und schnell zu wechseln. Die neuen Transportbänder besitzen viele Varianten und Kombinationsmöglichkeiten: 45 bis 800 mm Breite, bis 10 m Länge und verschiedene Antriebsvarianten.

Neue Transportbänder sind anwenderfreundlicher und effizienter

Das universelle Förderband TB30 gibt es mit Kopfantrieb und Mittenantrieb; es ist ohne Gurtwechsel von Kopf- auf Mittenantrieb und umgekehrt umrüstbar. Beim Umbau von Kopf- auf Mittenantrieb ist nur eine Umlenkrolle zusätzlich notwendig. Bei einer Fördergeschwindigkeit von bis zu 27 m/min. kann TB30 im Förderbetrieb bis 100 kg transportieren.

Das Förderband TB40 ist durch den in der Antriebswelle integrierten Motor kompakt. Der Antrieb erfolgt über einen 24 V Motor, mit dem im Förderbetrieb bis zu 80 kg transportiert werden können.

„Die neuen Förderbänder sind gegenüber ihren Vorgängermodellen durch ihre Flexibilität anwenderfreundlicher und durch ihren Antrieb effizienter geworden“, so Gianluca Aloisi, Director Sales bei Montech. Zudem seien sie preislich sehr attraktiv und Montech gäbe – außer auf Verschleißteile - drei Jahre Garantie.

Transportsystem mit voll integrierter Antriebstechnik

Das Besondere an dem Transportsystem LT40 ist seine voll integrierte und kompakte Antriebstechnik: Der Antrieb mit einem Durchmesser von nur 60 mm, der in die Welle integriert ist, besitzt keine Störkonturen und bewegt nahezu geräuschlos die Transportbänder des LT40. Der Antrieb hat einen geregelten Motor, dessen Geschwindigkeit frei wählbar ist. Sowohl Rampenfahren als auch das Wechseln der Transportrichtung sind möglich.

In dem Promotionfahrzeug auf der Automatica ist das Transportsystem LT40 in einer Anwendung mit Liften, Querausschleusung, Positioniervorrichtung, Aufsetzvorrichtung sowie Hub-/Dreheinheit zu sehen. Dies zeige, laut Montech, wie kompakt und einfach der Transport von Werkstückträgern mit Produkten sein kann.

LT 40 besteht aus einem Doppelgurtsystem, auf dem die einzelnen Werkstückträger in einer Geschwindigkeit von bis zu 20 m/min laufen. Diese haben eine Zuladung von bis zu 16,8 kg und können mit RFID ausgestattet werden, so dass sie jederzeit identifiziert werden können.

(ID:42688811)