Verpackungslogistik

Transportverpackungen schicken Kraftpakete sicher auf Reisen

30.09.2008 | Autor / Redakteur: Christian Jung / Bernd Maienschein

Diese Antonow transportierte kürzlich einen 96 t schweren, über 20 m langen Wärmetauscher, Teil einer Düngemittelfabrik, vom italienischen Bergamo an seinen Bestimmungsort in Ägypten.
Diese Antonow transportierte kürzlich einen 96 t schweren, über 20 m langen Wärmetauscher, Teil einer Düngemittelfabrik, vom italienischen Bergamo an seinen Bestimmungsort in Ägypten.

„Die Tatsache, dass mittlerweile zahlreiche namhafte Maschinen- und Anlagenhersteller mit eigenen Produktionskapazitäten in China vor Ort sind, um die Großbaustellen in Asien und im Mittleren Osten zu beliefern, machte diesen Schritt notwendig“, erläutert Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der VTS GmbH.

Verpackungslogistik und Projektlogistik aus einer Hand

Seinen Auftraggebern nimmt VTS die komplette Verpackungs- und Projektlogistik ab: vom Aufmessen der Komponenten über das Produzieren der Verpackungen bis hin zum Stauen der Fracht in Containern, dem Verladen der Teile auf Lkw, Bahn und Binnen- beziehungsweise Short-Sea-Schiff, die Analyse der Transportrouten, die Untersuchung von Hafen- und Straßenbedingungen, die Kalkulation von Kran- und Hafenkapazitäten, die Abwicklung der Zollformalitäten, die Entladung im Destinationshafen bis hin zur Auslieferung auf der Baustelle.

„VTS ergänzt die Verpackungsdienstleistungen der Duisport-Gruppe, zu denen das Stuffen und Strippen von Containern sowie das seefeste Verpacken großvolumiger und schwerer Güter zählen“, sagt Erich Staake. „Damit können wir Leistungen abdecken, die bisher größtenteils den Seehäfen vorbehalten waren.“

Komplette Zementfabrik verpackt und versandt

Mit welchen Dimensionen es die Verpackungslogistiker zu tun haben, lässt sich am Beispiel der 7000 t schweren Zementfabrik erläutern, die VTS für die Lieferung ins russische Suchoi Log, 700 km östlich von St. Petersburg gelegen, vorbereitet hat. 1800 Kisten, Verschläge, Paletten und Kantholzkonstruktionen, angefertigt aus fast 80000 m2 Holz, was in etwa der Fläche von zwölfeinhalb Fußballfeldern entspricht, waren notwendig, um die in 60000 Einzelteile zerlegte Anlage zu verstauen.

Denn die optimale Verpackung bietet bei höchstmöglicher Stabilität und minimalem Materialaufwand einen Rundumschutz. Sie sitzt wie ein Maßanzug, der Stöße abhält, vor Beschädigungen während der Lagerung und des Transports schützt und Umwelteinflüsse abwehrt. Für die überdimensionalen Anlagenteile wie Drehrohröfen, Brecherrotoren oder Zementmühlen wurden eigens auf Maße, Form und Gewichtsschwerpunkte zugeschnittene Transportgestelle angefertigt.

50000 m3 Material auf 800 Seiten

Mehr als 50000 m3 Material wurden auf einer 800 Seiten umfassenden Liste dokumentiert. Um den Überblick zu behalten, erhielt jedes noch so kleine Bauteil sowohl einen Barcode als auch zusätzlich einen Farbcode und wurde gescannt.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 265790 / Verpackungstechnik)